Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Senat benennt Lotte de Beer als neues Mitglied im Stiftungsrat Stiftung Oper

Pressemitteilung vom 02.08.2022

Aus der Sitzung des Senats am 2. August 2022:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage des Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, beschlossen, Lotte de Beer als neues Mitglied in den Stiftungsrat der Stiftung Oper in Berlin aufzunehmen,. Eine Nachbesetzung wurde notwendig, nachdem Elisabeth Sobotkawegen ihrer Nominierung zur Intendantin der Staatsoper Unter den Linden als langjähriges Mitglied aus dem Stiftungsrat abberufen wurde.

Der Stiftungsrat der Stiftung Oper in Berlin besteht aus dem für Kultur zuständigen Mitglied des Senats, das den Vorsitz innehat, dem für Finanzen zuständigen Mitglied des Senats, einer Arbeitnehmervertretung sowie aus vier weiteren Mitgliedern, die geeignet sein müssen, die Stiftung in ihren finanziellen und kulturellen Belangen zu beraten und zu kontrollieren.

Die weiteren vier Mitglieder werden auf Vorschlag des Senats vom Abgeordnetenhaus gewählt und von der für Kultur zuständigen Senatsverwaltung berufen. Bereits berufene Mitglieder des Stiftungsrates sind Patricia Schlesinger, Intendantin des rbb, Sarah Wedl-Wilson, Rektorin der Hochschule für Musik Hanns Eisler, und Vera Gäde-Butzlaff, ehemals Vorstandsvorsitzende der GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft.

Frau de Beer ist eine niederländische Opernregisseurin, die im Oktober 2020 für die Dauer von fünf Jahren zur Künstlerischen Leiterin der Wiener Volksoper bestellt wurde. Sie wird dort ab dem 1. September 2022 Robert Meyer nachfolgen.