Drucksache - VIII-0363  

 
 
Betreff: Atelierhaus barrierefrei gestalten!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Linksfraktion, SPD, Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
17.01.2018 
12. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
15.05.2019 
24. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Linksfraktion, 12. BVV am 17.1.18
2. Ausfertigung Antrag Linke, SPD und Bü90/ Grüne 12. BVV am 17.01.18
VzK§13BezVG BA, SB 24. BVV am 15.05.19

Siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

.04.2019

An die
Bezirksverordnetenversammlung

Drucksache-Nr. VIII-0363

Vorlage zur Kenntnisnahme
für die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

Schlussbericht

Atelierhaus barrierefrei gestalten!

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung des in der 12. Tagung der BVV am 17.01.2018 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung - Drucksache VIII-0363

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei den zuständigen Senatsverwaltungen dafür einzusetzen, dass bei den Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen des Atelierhauses Prenzlauer Promenade Mindeststandards für Barrierefreiheit erreicht werden.

 

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

 

Das Bezirksamt hat sich in der Angelegenheit an die Senatsverwaltung für Kultur und Europa (Bau- und Grundstücksangelegenheiten, Arbeitsräume, Interdisziplinäre Einrichtungen) gewandt. Im Zuge der Beantwortung wurde dem Bezirksamt mitgeteilt, dass es im Rahmen der Instandsetzung vorgesehen ist, am Eingang A (Arnold-Zweig-Str.) eine Rampe für den barrierefreien Zugang zu errichten. Eine Rampe im Eingang C besteht bereits. Darüber hinaus wird es im Eingang C einen barrierefreien WC Bereich geben.

Die Arbeiten sollen im 4. Quartal 2019/1. Quartal 2020 beendet sein.

Da im Geude bisher nur ein Aufzug in Betrieb ist, soll im Zuge der Sanierungsarbeiten ein weiterer wiederhergestellt werden.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

derzeit nicht bezifferbar

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

Schaffung barrierefreier Zugänge im Atelierhaus

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

keine

Kinder- und Familienverträglichkeit

entfällt

 

ren Benn
Bezirksbürgermeister

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen