Drucksache - VIII-0225  

 
 
Betreff: Sicherheit an der Kreuzung im Ortsteil Blankenfelde erhöhen – Straßenmarkierung anbringen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Vorberatung
28.06.2017 
8. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin überwiesen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
18.10.2017 
10. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Ausschuss für Verkehr und Öffentliche Ordnung federführender Ausschuss
14.09.2017 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Öffentliche Ordnung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
14.08.2019 
25. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Fraktion Bü90/Grüne, 8 BVV am 28.06.2017
Beschlussempfehlung VerkOrd 10. BVV am 18.10.17
VzK§13BezVG BA, ZB 25. BVV am 14.08.19
VzK § 13 Schlussbericht Bezirksamt, 25. BVV am 14.8.19

Siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

.2019


An die
Bezirksverordnetenversammlung


Drucksache-Nr.: VIII-0225

Vorlage zur Kenntnisnahme
r die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

Schlussbericht

Sicherheit an der Kreuzung im Ortsteil Blankenfelde erhöhen Straßenmarkierung anbringen

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung der in der 10. Sitzung am 18.10.2017 angenommenen Empfehlung der Bezirksverordnetenversammlung Drucksache Nr.: VIII-0225

„Das Bezirksamt wird ersucht, an der Kreuzung der B96a im Ortsteil Blankenfelde die Sicherheit im Straßenverkehr durch Anbringen von Markierungen auf den aus Lübars kommenden Fahrbahnen zu erhöhen. Dazu ist vorzugsweise die rechte Fahrbahn der von Lübars kommenden Hauptstrasse für Rechtsabbieger und für Fahrzeuge vorzusehen, die geradeaus in die Hauptstraße Blankenfelde fahren wollen. Die linke Fahrspur ist dagegen für links in Richtung Schildow fahrende Fahrzeuge zu reservieren.“

 

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

Die Anordnungen von verkehrlichen Maßnahmen, entsprechend des Ersuchens, im Bereich der Kreuzung der Blankenfelder Chaussee (B96a)/Hauptstraße, im Ortsteil Blankenfelde, liegen in der Zuständigkeit der Verkehrslenkung Berlin (VLB), gem. § 4 (1) S.1 AZG, § 2 (4) ASOG Bln, iVm Nr. 35 ZustKatOrd.

Die VLB wurde zum aufgeworfenen Sachverhalt über Staatssekretär Streese, mit Schreiben vom 11.04.2019, um Stellungnahme gebeten.

Die Stellungnahme des Staatssekretärs für Verkehr, Herrn Ingmar Streese, vom 26.06.2019 liegt vor und wird wörtlich wiedergegeben.

Die Örtlichkeit befindet sich seit letztem Jahr im Modernisierungsprogramm für Lichtzeichenanlagen und wurde aufgrund eines Antrages eines Bürgervereines und der Polizei, auf Eigensignalisierung der Linksabbieger von der Blankenfelder Chaussee sowie der Schildower Straße, zur Verminderung von linksabbiegenden Verkehrsunfällen eingehend überprüft. Im Ergebnis, ist die signaltechnische Separierung der Linksabbieger von der Blankenfelder Chaussee sowie von der Schildower Straße und auch entsprechend dem BW-Vorschlag, eine Fahrspuraufteilung im westlichen Stauraum der Hauptstraße vorgesehen.

Die dazu benötigten Planungen zur Realisierung dieser Maßnahmen, werden derzeit erarbeitet.“

Wir bitten, damit die Drucksache als erledigt zu betrachten.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

keine

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

keine

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

keine

Kinder- und Familienverträglichkeit

entfällt

Vollrad Kuhn
stellv. Bezirksbürgermeister
 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen