Bildungsurlaubskurse

Die Bildungsurlaubskurse für Alltag und Beruf sind Intensivkurse mit einem Umfang von 40-60 Unterrichtsstunden. Sie finden eine Woche lang ganztags oder 2 Wochen lang halbtags statt. (Für die halbtägigen zweiwöchigen Kurse kann wie für die einwöchigen Ganztagskurse eine Woche Bildungurlaub beantragt werden.)

Diese Kurse sind nach § 11 Absatz 1 BiUrlG vom 24.10.1990 als Bildungsurlaubsveranstaltung anerkannt, die Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber sowie weitere Kursinformationen (z.B. Wochenplan) werden auf Anforderung zugeschickt. – Die Anerkennung gilt außer für Berlin auch für die Länder Brandenburg und NRW.

Den Wortlaut des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes inkl. Antragsformular für den Arbeitgeber finden Sie hier

Für Brandenburg:
die Anerkennung von Berliner Bildungsurlaubsveranstaltungen ist in der “Verordnung über die Anerkennung von Weiterbildungsveranstaltungen zur Bildungsfreistellung nach dem Brandenburgischen Weiterbildungsgesetz (Bildungsfreistellungsverordnung- BFV) Vom 21. Januar 2005
(GVBl.II/05, [Nr. 03], S.57) in § 7 Abs. 2 geregelt. Siehe

Bildungsurlaub muss im allgemeinen mindestens 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung beantragt werden. Wenn Sie einen Antrag gestellt haben, reservieren Sie bitte den Kursplatz, bis Sie die Zusage des Arbeitgebers erhalten haben.