Inhaltsspalte

Voll der Osten – Das Leben in der DDR

03.09.2019

Ausgelassene Fans von Union Berlin posieren in der Alten Försterei
Bild: Harald Hauswald

Fotografien von Harald Hauswald mit Texten von Stefan Wolle

Ausstellung vom 03.09. bis 31.10. 2019 in der Bibliothek am Wasserturm

Die OSTKREUZ Agentur der Fotografen und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur laden mit der Ausstellung zu einer Bilderreise in die Zeit der Teilung ein. Gezeigt wird eine ungeschminkte DDR-Realität, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum mehr erinnern.

Die Ausstellung präsentiert auf 20 Tafeln über 100 bekannte und unbekannte Fotos von Harald Hauswald. Die Texte der Ausstellung hat der Historiker und Buchautor Stefan Wolle verfasst, der wie der Fotograf in der DDR aufgewachsen ist. Die Ausstellungstafeln verlinken mit QR-Codes zu kurzen Videointerviews im Internet, in denen der Fotograf darüber berichtet, wie und in welchem Kontext das jeweils zentrale Foto der Tafel entstanden ist
Ausstellungseröffnung Dienstag, 03.09.2019 um 19.00 Uhr
Laudatio: Andreas Otto, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für den Bezirk Pankow und dort Sprecher für Baupolitik und Aufarbeitung DDR-Geschichte