«Suppe mit Sinn»: Suppen genießen und Gutes tun

«Suppe mit Sinn»: Suppen genießen und Gutes tun

Ab diesem Freitag (01. November 2019) können Berliner Restaurantbesucher wieder etwas Gutes für Obdachlose tun: 100 Lokale beteiligen sich an der Aktion «Suppe mit Sinn», bei der jeweils ein Euro pro Suppe der Berliner Tafel zu Gute kommt.

Ausgabe einer Suppe in einer Tafel

© dpa

Ausgabe einer Suppe in einer Tafel

Der Verein unterstützt damit verstärkt die Berliner Kältehilfe mit Lebensmitteln. «Wir wünschen uns, dass noch mehr Restaurants mitmachen, denn es ist eine gute Aktion», sagte Tafel-Geschäftsführerin Antje Trölsch am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Auch während der bis zum 31. März 2020 dauernden Aktion können Gastronomen demnach noch einsteigen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 93 Restaurants, die rund 40 000 Euro mit ihren Suppen für die Tafel einnahmen. An der Aktion «Suppe mit Sinn» beteiligen sich unter anderen die Restaurants Nußbaumerin, Beets & Roots, Ankerklause und Paris-Moskau.
Brechts
© Anna Blancke, Tip Verlag GmbH & Co. KG

Restaurants in Berlin

Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantführer mehr

Suppe versalzen Salz
© dpa

Suppe versalzen: Was tun?

Ist zu viel Salz in der Suppe gelandet, ist nicht gleich alles verloren. Eine rohe Kartoffel oder ein Tee-Ei mit etwas Reis können den Schaden richten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. Oktober 2019