Inhaltsspalte

Ariane Holle zur Vizepräsidentin des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) ernannt - 14/21

Pressemitteilung vom 24.03.2021

Am heutigen Tage ist die Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Ariane Holle zur neuen Vizepräsidentin des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) ernannt worden.

Die im Jahr 1968 in Nordrhein-Westfalen geborene Ariane Holle absolvierte zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Ihre juristischen Staatsexamen legte sie im Jahr 1996 in Dresden und im Jahr 1998 in Potsdam ab. Im März 2000 nahm Frau Holle ihre richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) auf. Dort wurde sie im Mai 2018 zur Vorsitzenden Richterin am Verwaltungsgericht befördert. Sie war zweimal an das Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg abgeordnet. Frau Holle ist die richterliche Gleichstellungsbeauftragte der Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg und war auch schon bislang am Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) mit Aufgaben der Gerichtsverwaltung betraut.

PräsOVG Joachim Buchheister: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, die vakante Stelle der Vizepräsidentin des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) mit einer so hochqualifizierten Bewerberin zu besetzen.“