Missbrauch melden
Netzwerk behinderter Frauen Berlin e. V.
 
Registrierungs-Nr: vr_016146
 
Büro zur Verbesserung der Lebenssituation behinderter Frauen, Psychosoziale Beratung, Veranstaltungen, Workshops, offene Treffen, Selbsthilfegruppen
 
Überblick
 
Stiftung:
Fördernd:
 
Verbandsmitgliedschaften:
Weibernetz e.V.
Behindertengerecht:
ja
 
Zielgruppen:
Frauen
Bereich:
Inklusion/ Teilhabe
 
Gemeinnützigkeit:
Gemeinnützig juristische Person
Datum Gemeinnützigkeitsbescheinigung:
06.06.2018
 
Hauptsitz:
Berlin
Gründungsjahr:
1995
 
Entscheidungsträger:
  • Name/Funktion: Sylvia Haberland, Vorstand 
  • Name/Funktion: Sigrid Kwella, Vorstand 
  • Name/Funktion: Susanne Mansee, Vorstand 
  •  
 
Tarifgebunden (Nein):
- Arbeitsverträge / Vergütung in Anlehnung an einen Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
 
Satzung oder Gesellschaftervertrag:
Tätigkeitsbericht:
 
Angaben zur Personalstruktur:
  • Berichtsjahr:  
  • Anzahl Hauptamtliche:  
  • Anzahl Honorarkräfte:  
  • Anzahl GfB:  
  • Anzahl Zivildienstleistende:  
  • Anzahl Freiwilligendienstleistende:  
  • Anzahl ehrenamtliche Mitarbeiter:  
Mittelherkunft:
  • Berichtsjahr:  
  • Gesamteinnahmen:  
  • davon:
  • öffentliche Zuwendungen:  
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge:  
  • Datei: 
 
Mittelverwendung:
  •  
Gesellschaftliche Verbundheit:
  •  
 
Hauptzuwendungsgeber:
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
 
Hier erhalten Sie Informationen über den Zweck und den Betrag der durch das Land Berlin gewährten Zuwendungen
 
Vorstellung
 
Wir sind … Frauen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen Wir wollen … die Lebenssituation behinderter Mädchen und Frauen verbessern Wir arbeiten … behinderungsübergreifend, frauenspezifisch, kultursensibel, parteilich für die Betroffenen Im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. haben wir uns als Frauen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen im Frühjahr 1995 zusammengeschlossen. Gemeinsam ist uns die Erfahrung, dass wir als behinderte Frauen doppelt diskriminiert werden: Unsere Ziele: U • Gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen von Mädchen, Frauen und Lesben mit Behinderungen und behinderten Migrantinnen • Sensibilisierung der Öffentlichkeit sowohl für die spezifischen Bedürfnisse, Probleme und Benachteiligungen behinderter Mädchen und Frauen, als auch für deren Fähigkeiten und Stärken • Empowerment (Stärkung des Selbstvertrauens) von Mädchen und Frauen mit Behinderungen • Vermitteln des Selbstbestimmt-Leben-Gedankens Unsere Zielgruppe: • alle Berliner Mädchen und Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen: • Wir gestalten unsere Angebote so, dass neben körper- und sehbehinderten/blinden Mädchen und Frauen auch Mädchen und Frauen mit Lernschwierigkeiten sowie hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen teilnehmen können. Bei Bedarf organisieren wir Gebärdensprachdolmetscherinnen. • Angehörige, Partnerinnen und Freundinnen von behinderten Mädchen und Frauen • MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie in Frauenprojekten Schwerpunkte unserer Arbeit Beratung und Information Wir beraten auf der Grundlage des Peer Counseling (behinderte Frauen beraten behinderte Frauen) und unterstützen die Ratsuchenden bei • persönlichen, beruflichen, sozialrechtlichen und gesundheitlichen Fragen • Krisen und Konflikten • Behördenangelegenheiten • und bieten Fachberatung für Mitarbeiter_innen aus anderen Einrichtungen an. Öffentlichkeitsarbeit Wir nehmen an öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Veranstaltungen teil. Wir kooperieren mit Frauenprojekten und Behindertenorganisationen sowie mit Verwaltungen, Institutionen und Einrichtungen, die für Frauen- und Behindertenpolitik zuständig sind. Wir präsentieren das Netzwerk für Besucher_innengruppen vor Ort sowie in Schulen und Organisationen, auf Tagungen, Messen und durch Medienarbeit. Politische Interessenvertretung Wir mischen uns in politische Debatten ein, regen Gesetzesänderungen an und vertreten die Interessen von Frauen und Mädchen mit Behinderung in verschiedenen Gremien auf Landes- und Bundesebene. Workshops und Veranstaltungen Wir bieten Veranstaltungen, Workshops und Selbsthilfegruppen an, laden zu offenen Treffen ein und führen Bildungsseminare für ausgewählte Zielgruppen durch. Unser Halbjahresprogramm finden Sie auf unserer Internet-Seite.
 
Wo ist die Organisation zu finden?
 
Adresse:   siehe Kontaktdaten
Verkehrsverbindung:    Link zur Verkehrsverbindung
 
Kontakt zur Organisation
 
Adresse: Leinestraße 51
12049 Berlin
Bezirk: Neukölln
 
E-Mail: info@netzwerk-behinderter-frauen-berlin.de
Webseite: www.netzwerk-behinderter-frauen-berlin.de
 
Telefon: 030 61709167
Fax: 030 67968320
 
Rechtsform: Eingetragener Verein (e.V.)
 
 
 

Kontakt

Senatsverwaltung für Finanzen