<
 
 
 
  Missbrauch melden
Anonyme Alkoholkrankenhilfe Berlin (AKB) e. V.
 
Registrierungs-Nr: vr_005060
 
Logo der Organisation Die Anonyme Alkoholkrankenhilfe e.V. hat sich den Zweck gegeben, Suchtkranken insbes. Alkohol-, Medikamenten- und Mehrfachabhängigen und ihren Angehörigen bei der Lösung ihres Suchtproblems zu helfen
 
Überblick
 
Stiftung:
nein
Fördernd:
nein
 
Verbandsmitgliedschaften:
Paritätischer Wohlfahrtsverband
Behindertengerecht:
nein
 
Zielgruppen:
Frauen, Männer
Bereich:
Gesundheit/ Pflege
 
Gemeinnützigkeit:
Gemeinnützig juristische Person
Datum Gemeinnützigkeitsbescheinigung:
09.08.2019
 
Hauptsitz:
Gustav-Meyer-Str. 7 14195 Berlin
Gründungsjahr:
1975
 
Entscheidungsträger:
  • Name/Funktion: Stefan Bernart, alleinvertretender Vorstand gem. § 26 BGB 
  • Name/Funktion: Liane Bohnke, alleinvertretender Vorstand gem. § 26 BGB 
  • Name/Funktion: Gabriele Irmer, alleinvertretender Vorstand gem. § 26 BGB 
  •  
 
Tarifgebunden (Nein):
- Arbeitsverträge / Vergütung in Anlehnung an einen Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
 
Satzung oder Gesellschaftervertrag:
Tätigkeitsbericht:
Tätigkeitsbericht
 
Angaben zur Personalstruktur:
  • Berichtsjahr: 2019 
  • Anzahl Hauptamtliche:
  • Anzahl Honorarkräfte:
  • Anzahl GfB:
  • Anzahl Zivildienstleistende:
  • Anzahl Freiwilligendienstleistende:
  • Anzahl ehrenamtliche Mitarbeiter: 60 
Mittelherkunft:
  • Berichtsjahr: 2019 
  • Gesamteinnahmen: 106.054 € 
  • davon:
  • öffentliche Zuwendungen: 95.784 € 
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge: Spenden: 9.558 €, MgB: 0 € 
  • Datei:  Mittelherkunft
 
Mittelverwendung:
  • satzungsgem, s.dort & vgl. Jahresrechnung='Mittelherkunft' oben (jährl. aktualisiert April mit JR d. Vorjahres) - inhaltlich, qualitative & quantitative Aspekte der geförderten Maßnahme: 
  • Datei: Mittelverwendung
Gesellschaftliche Verbundheit:
 
Hauptzuwendungsgeber:
  • Name/Sitz: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
  • Name/Sitz: GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
  • Name/Sitz:
  • Datei: Hauptzuwendungsgeber
 
Transparenzlogo: Transparenzlogo
Hinweise zum Logo
 
Hier erhalten Sie Informationen über den Zweck und den Betrag der durch das Land Berlin gewährten Zuwendungen
 
Vorstellung
 
Die Anonyme Alkoholkrankenhilfe Berlin (AKB) e.V. arbeitet seit 1975 in der Sucht-Selbsthilfe unter dem Primat der Anonymität.
Unsere Angebote
- Unterhalt einer Kontakt- und Beratungsstelle
- Bildung und Unterhalt von Selbsthilfegruppen
- Angebot einer ambulanten Tagestherapie
- Durchführung von Präventionsmaßnahmen
- Maßnahmen zur sozialen Integration

Kontakt- und Beratungsstelle
In unserer Kontakt- und Beratungsstelle in Berlin-Dahlem, Gustav-Meyer-Str. 7 können sich Abhängige, Angehörige und in der Suchtproblematik Involvierte anonym informieren und beraten lassen. Dieses Beratungsangebot ist sowohl persönlich als auch telefonisch an *365 Tagen im Jahr von 9 bis 21 Uhr* (ohne Voranmeldung) verfügbar.

Selbsthilfegruppen
Der AKB unterhält derzeit 25 Sucht-Selbsthilfegruppen, die von langjährig trockenen Alkoholikern ehrenamtlich betreut werden. Diese werden von rund 500 Teilnehmern wöchentlich besucht. Da empirisch gesichert ist, dass dauerhafte Abstinenz vorwiegend durch regelmäßige Teilnahme an Gesprächsgruppen zu erreichen ist, leisten diese einen wesentlichen Beitrag zu einer Verhinderung von Chronifizierung, zur Motivation zur Krankheitseinsicht, zur Vermeidung von Klinikaufenthalten (Drehtürpatienten) und zur Motivation zur Abstinenz. Ebenfalls verbessern Selbsthilfegruppen die Lebensqualität und erhalten die soziale Integration insbesondere in die Arbeitswelt bzw. stellen diese wieder her. Dieses Angebot steht den Betroffenen lebenslang zur Verfügung.

Ambulante Tagestherapie
Seit 1979 gibt es die sechswöchige Tagestherapie. Deutschlandweit ist der AKB der einzige Suchtselbsthilfeverein, der eine eigene ambulante Therapieform in der Selbsthilfe anbietet. Der Zugang zu der Therapie ist ohne Anmeldung und ohne Kostenübernahmeerklärung täglich möglich. Zielsetzung der Tagestherapie ist eine Stabilisierung der Abstinenz in der Regel nach einem qualifizierten Entzug bei gleichzeitiger kontinuierlicher Nutzung von Selbsthilfegruppen. Ebenfalls kann dieses Angebot auch zur Überbrückung der Versorgungslücke zwischen qualifiziertem Entzug und einer stationären Reha-Maßnahme genutzt werden. Das tagesstrukturierende Programm in einer Kleingruppe von Menschen in gleicher oder ähnlicher Lebenssituation hilft den Teilnehmern, ihre Isolation zu überwinden und ihr Leben selbstbestimmt suchtmittelfrei zu gestalten. Alleinstellungsmerkmal dieser niedrigschwelligen ambulanten Therapieform ist die tägliche neue Entscheidung des Therapieteilnehmers, die Therapie fortzusetzen. Weitere wesentliche Merkmale der Therapie sind die Zeit zur Selbstreflektion und zum Erfahrungsaustausch mit anderen Abstinenzanfängern ebenso wie mit langfristig Abstinenten. Wissen zum Themenkomplex Sucht und Abstinenz, wie beispielsweise „Alkohol am Arbeitsplatz“ oder „Rückfallprophylaxe“ wird in Intensivgruppen von ehrenamtlichen Helfern vermittelt.
 
Wo ist die Organisation zu finden?
 
Adresse:   siehe Kontaktdaten
Verkehrsverbindung:    Link zur Verkehrsverbindung
 
Kontakt zur Organisation
 
Adresse: Gustav-Meyer-Straße 7
14195 Berlin
Bezirk: Steglitz-Zehlendorf
 
E-Mail: info@akb-ev.de
Webseite: https://akb-ev.de
 
Telefon: 030 84109444
Fax: 030 84109446
 
Rechtsform: Eingetragener Verein (e.V.)
 
 
 

Kontakt

Senatsverwaltung für Finanzen