Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Berlin Südwest gGmbH

Steglitz-Zehlendorf | gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH)

Die DRK Berlin Süd – West Behindertenhilfe gGmbH wurde im Januar 2000 gegründet. Alleiniger Gesellschafter ist der DRK Kreisverband Berlin Steglitz- Zehlendorf e.V.

Vorstellung der Organisation

Das Unternehmen entstand aus den Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen, dem Elisabeth - Weiske – Heim, das zuvor unter der Trägerschaft des Landesverbands Berliner Rotes Kreuz 1973 gebaut und geführt wurde, und der Trainingswohnstätte Rehwiese. Nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit unter der Gesellschaft der Sozialen Dienste wurde ab April bis Juli 2000 das Angebot der gGmbH um den Mobilitätshilfedienst Friedrichhain – Kreuzberg, die Angebote des Treffpunkt Tempelhofs mit seiner sozialpsychiatrischen Tagesstätte und das Angebot Betreutes Wohnen für Menschen mit psychischen Erkrankungen in Kreuzberg erweitert. Mit der Gründung »Haus der Familie« im Januar 2001 erhielten die Erziehungs- und Familienberatung als Teil eines von Senat und Bezirk geförderten Modellprojektes und »PAM - Projekt Anti-Aggression und Mediation®« ein gemeinsames Dach. Die Aufnahme des ASD – Allgemeiner Sozialer Dienst – soziale Beratung und familienunterstützende Hilfen Steglitz – Zehlendorf, Tempelhof und Kreuzberg komplettierten die ambulanten Angebote im »Haus der Familie«. Im September 2004 wurde als Tochtergesellschaft die DRK Berlin Süd – West Soziale Arbeit, Beratung und Bildung gGmbH (SABB) gegründet, um Geschäftsfelder, die nicht primär Angebote für Menschen mit Behinderungen beinhalten, aufzunehmen. Die Angebote und Dienstleistungen erstrecken sich über Wohnangebote für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen, stationäre und ambulante Angebote für Menschen mit psychischer Erkrankung, dem »Mobi-Dienst®« - Mobilitätshilfedienst Friedrichshain-Kreuzberg, dem Info-Center sowie Projekte und Dienstleistungen der sozialen Arbeit im Rahmen vom »Haus der Familie«. Wir verstehen uns als ein Dienstleistungsunternehmen der Sozialwirtschaft im Süd - Westen Berlins. Sie orientiert sich an den neuesten fachlichen Betreuungs- und Beratungskonzepten. Der Dienstleistungscharakter unserer Arbeit und die individuellen Ansprüche der Menschen, denen unsere Arbeit gilt, begründen eine Beziehung, in der wir die Klientinnen und Klienten als unsere Kundinnen und Kunden achten.

Unternehmendetails

  • Stiftung: nein

    Fördernd: nein

  • Verbandsmitgliedschaften: Deutsches Rotes Kreuz

    Behindertengerecht: ja

  • Zielgruppen: Kinder und Jugendliche, Frauen, Männer, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund, Seniorinnen und Senioren

    Bereich: Inklusion/ Teilhabe, Integration/ Migration, Kinder/ Jugend/ Familie, Nachbarschaft

  • Gemeinnützigkeit: Gemeinnützig juristische Person

    Datum Gemeinnützigkeitsbescheinigung: 09.12.2021

  • Hauptsitz: Berlin

    Gründungsjahr: 2000

  • Entscheidungsträger:

    • Name/Funktion: Holger Höringklee, Geschäftsführer 

  • Tarifgebunden (Nein): - individuelle Arbeitsverträge / Vereinbarungen

  • Tätigkeitsbericht:

  • Angaben zur Personalstruktur:

    • Berichtsjahr: 2021 
    • Anzahl Hauptamtliche: 165 
    • Anzahl Honorarkräfte: 20 
    • Anzahl GfB:
    • Anzahl Freiwilligendienstleistende:
    • Anzahl ehrenamtliche Mitarbeiter:

    Mittelherkunft:

    • Berichtsjahr: 2021 
    • Gesamteinnahmen: 9525941 
    • davon:
    • öffentliche Zuwendungen: 944224 
    • Spenden und Mitgliedsbeiträge: 14778 
    • Datei:  Mittelherkunft

  • Mittelverwendung:

    Gesellschaftliche Verbundheit:

  • Hauptzuwendungsgeber:

    • Name/Sitz: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
    • Name/Sitz: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin
    • Datei: Hauptzuwendungsgeber

Transparenzlogo


Hinweise zum Logo

Kontakt zur Organisation

Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Berlin Südwest gGmbH

Kontakt

Senatsverwaltung für Finanzen