Scheeres versetzt Staatssekretär Rackles in Ruhestand

Scheeres versetzt Staatssekretär Rackles in Ruhestand

Wieder eine Personalie aus dem Berliner Senat, wieder muss ein Staatssekretär gehen. Betroffen ist diesmal der SPD-Politiker Rackles. Der hatte bereits im Vorjahr ein Amt aufgegeben.

Mark Rackles

© dpa

Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung (SPD) geht in den einstweiligen Ruhestand. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Berlin (dpa/bb) - Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) trennt sich von ihrem langjährigen Staatssekretär Mark Rackles. Der 52-Jährige werde in den einstweiligen Ruhestand versetzt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Koalitionskreisen. Zuvor hatte der RBB berichtet. Gründe für den Schritt wurden nicht bekannt. Die Bildungsverwaltung äußerte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorgang.
Rackles übte das Amt seit Dezember 2011 aus. Er war in Scheeres' Verwaltung für den Bildungsbereich zuständig und galt dort als Fachmann, während die Staatssekretärin Sigrid Klebba den Bereich Jugend und Familie verantwortet.
Bis 2018 war Rackles, der als Partei-Linker gilt, stellvertretender SPD-Landesvorsitzender. Nach rund acht Jahren kandierte er beim Parteitag im Juni 2018 nicht erneut.
Er verband seinen Abgang seinerzeit mit heftiger Kritik am Zustand der Hauptstadt-SPD, ihren Strukturen und ihrem Vorsitzenden, Regierungschef Michael Müller. Die Führungsstrukturen seien von «Mehltau» befallen. Rackles sprach zudem von «inhaltlicher Entkernung und personellen Stillhalteabkommen» zwischen den Flügeln.
Rackles ist seit dem Start des rot-rot-grünen Senats Ende 2016 nicht der erste Staatssekretär, der die Segel streichen muss. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) trennte sich erst im Februar von Henner Bunde, der ein CDU-Parteibuch hat.
Im Dezember 2018 zog Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos/für die Grünen) Unmut auf sich, weil sie ihren erkrankten Verkehrs-Staatssekretär Jens-Holger Kirchner in den einstweiligen Ruhestand versetzen ließ. Im selben Monat feuerte Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) ihren Staatssekretär Boris Velter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. April 2019 17:50 Uhr

Weitere Meldungen