Oft gefragt

FAQ
Bild: momius - Fotolia.com

Wie sieht der Tagesablauf einer Gefangenen aus?

  • 06:15 Uhr

    wecken

  • 07:00 Uhr bis 15:15 Uhr (Fr. bis 13:00)

    Arbeitszeit

  • 07:30 Uhr

    Beginn der Freistunden (Hofgang) für die Aufnahmestation

  • 12:15 Uhr bis 12:45 Uhr

    Mittagspause: Ausgabe der Mittagskost sowie der Kaltverpflegung für Frühstück und Abendessen

  • 15:15 Uhr

    Freizeitgestaltung

  • 16:00 Uhr bis 19:00Uhr

    Freistunden (Hofgang)

  • 21:15 Uhr

    Nachtverschluss

Was darf eine Gefangene mit in ihren Haftraum nehmen?

Haftraum
Bild: SenJustV/BJV

In jedem Haftraum befindet sich als Grundausstattung

  • ein Bett
  • ein Stuhl
  • ein Tisch und
  • ein Schrank.

Teilweise verfügen die Hafträume auch über Waschbecken und Toiletten.

Die Gefangenen dürfen ihre Hafträume in angemessenem Umfang mit ihren persönlichen Dingen ausstatten.

Allerdings sind zusätzliche Einrichtungsgegenstände (z.B. technische Geräte) grundsätzlich genehmigungspflichtig und schriftlich zu beantragen.

Viele inhaftierte Frauen haben in ihren Hafträumen eigene Fernseh- und Radiogeräte.

Nahrungs- und Genussmittel können in begrenzten Mengen bei den Sprechstunden oder nach Rückkehr von Vollzugslockerungen eingebracht werden.

Auch Fotos sind in einem angemessenen Umfang erlaubt, können jedoch nur per Post (nicht in einem Paket oder durch persönliche Abgabe) erhalten werden.

Nicht gestattet sind:

Verkehrszeichen Gefahrstelle mit daruntergehängten Schild mit der Aufschrift Fahrverbot
Bild: FM2/Fotolia.com
  • Alkohol
  • Medikamente
  • Drogen
  • Gegenstände, die die Übersichtlichkeit des Haftraumes behindern
  • Gegenstände, die die Sicherheit oder Ordnung der Anstalt gefährden
  • Polaroidaufnahmen

Welche Haftarten werden in der JVA für Frauen vollzogen?

In der JVA für Frauen werden alle Haftarten vollstreckt.

Zivilhaften, die nicht aufgrund eines Strafverfahrens verhängt wurden:

  • Ordnungshaft (z.B. wegen Nichterscheinen zum Zeugentermin)
  • Sicherungshaft (z.B. zur Sicherung einer sonst gefährdeten Zwangsvollstreckung)
  • Zwangshaft (z.B. zur Abgabe einer bestimmten Erklärung)
  • Erzwingungshaft ( z.B. zur Zahlung einer in einem Ordnungswidrigkeitsverfahren verhängten Geldbuße)

Können die Gefangenen in der JVA für Frauen Berlin einkaufen?

Einkaufen im Supermarkt
Bild: Eisenhans - fotolia.com

Alle inhaftierten Frauen des geschlossenen Vollzuges können bei vorhandenen finanziellen Mitteln, zweimal im Monat aus einem umfangreichen Sortiment Produkte des alltäglichen Lebens bestellen.

Der Einkauf wird von einem externen Anbieter geliefert.