Justizvollzugsanstalt Heidering

Eingangsbereich JVA Heidering
Bild: JVA Heidering

Besuche in der JVA Heidering

Die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung hat zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus für alle Berliner Justizvollzugsanstalten entschieden, dass weiterhin zunächst bis zum 07.06.2020 keine Besuche zugelassen werden.

  • In begründeten Einzelfällen sind Besuche mit Trennvorrichtung (Trennscheibe) möglich.
  • Besuche von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten finden grundsätzlich mit Trennscheibe statt.

Wir bedauern sehr, aufgrund der aktuellen Pandemie zu diesem Schritt gezwungen zu sein und bitten alle Betroffenen höflichst um Verständnis.

Erfreulicherweise werden ab dem 08.06.2020 Besuche der Gefangenen – zunächst allerdings noch mit folgenden Einschränkungen – wieder möglich sein:

  • Gefangene können zwei Stunden pro Monat Besuch von maximal einer erwachsenen Person mit maximal einem Kind ab 6 Jahren erhalten.
  • In begründeten Einzelfällen sind Besuche mit einem Kind unter 6 Jahren mit Trennvorrichtung (Trennscheibe) möglich.
  • Pro Monat sind zwei Videobesuche a 60 Minuten möglich. Diese werden auf die zulässigen zwei Besuchsstunden pro Monat angerechnet.
  • Väter-, Pfarrer- sowie Langzeitsprechstunden finden bis auf weiteres nicht statt.
  • Es gelten weiterhin die unter der Kategorie “Erste Informationen” aufgeführten Besuchszeiten.

Während der Besuchszeiten ist von den Besuchenden und dem Besuchten ständig ein Mund-Nasen-Schutz (Masken) verpflichtend zu tragen. Masken erhalten Sie vor Ort. Das Tragen eigener Masken ist nicht zulässig. Auch das Personal trägt Masken.

Besuche von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten erfolgen nunmehr wieder ohne Trennscheibe, jedoch mit dem vor Ort ausgegebenen Mund-Nasen-Schutz.

Während des Besuchs sind folgende Abstands- und Hygieneregeln zwingend einzuhalten:

  • Körperliche Kontakte sind strikt untersagt.
  • Halten Sie größtmöglichen Abstand zu anderen Personen (mindestens 1,5 Meter).
  • Waschen Sie sich kurz vor dem Besuch gründlich die Hände mit Wasser und Seife oder benutzen Sie Händedesinfektionsmittel. WCs befinden sich im Besucherwarteraum.
  • Drehen Sie sich beim Husten und Niesen weg.
  • Husten und niesen Sie zum Schutz anderer in die Armbeuge.

Bei Nichteinhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln werden Sie auf der Grundlage des § 30 Nr. 1 StVollzG Bln wegen Gefährdung der Sicherheit und Ordnung der Anstalt verwiesen. Weiterhin kann solch ein Verstoß gegen die Sicherheit und Ordnung der Anstalt mit einem vorübergehenden oder dauernden Besuchsverbot geahndet werden. Zudem ist ein Verstoß als Ordnungswidrigkeit zu werten und kann die Verhängung einer Geldbuße zur Folge haben.

Der Anstaltsleiter

Großbeeren, den 22.05.2020

Erste Informationen

Link zu: Erste Informationen
Bild: vege - Fotolia.com

Wichtige Hinweise für Gefangene und ihre Angehörigen. Weitere Informationen

Oft gefragt

Link zu: Oft gefragt
Bild: momius - Fotolia.com

Hier finden Sie eine Auswahl der am häufigsten gestellten Fragen. Weitere Informationen

Die Anstalt

Link zu: Die Anstalt
Bild: Nancy Kelch

Hier erhalten Sie Einblicke in die Teilanstalten, Unterbringungsbereiche und Organisationsstruktur. Weitere Informationen

Was machen wir?

Link zu: Was machen wir?
Bild: alphaspirit / Fotolia.com

Beschäftigung/ Qualifizierung in unseren Werkhallen sowie Behandlung/ Betreuung, Freizeit/ Kultur und Religiöse Betreuung ... Weitere Informationen