Fontäne im Schlossgarten Charlottenburg wieder in Betrieb

Fontäne im Schlossgarten Charlottenburg wieder in Betrieb

Nach Sanierungsarbeiten schießt die Fontäne der Brunnenanlage im Schlossgarten Charlottenburg wieder in die Höhe.

  • Sommerbepflanzung im Schlossgarten Charlottenburg© SPSG/Gerhard Klein
    Die Sommerbepflanzung im französischen Parterre des Schlossgartens Charlottenburg.
  • Sommerbepflanzung im Schlossgarten Charlottenburg© SPSG/Gerhard Klein
    Rabatte im Schlossgarten Charlottenburg.
  • Sommerbepflanzung im Schlossgarten Charlottenburg© SPSG/Gerhard Klein
    Blütenpracht am Schloss Charlottenburg.
Nach mehr als einem halben Jahr sprudelt die Brunnenanlage in Schloss Charlottenburg wieder. Der 1967 nach dem Vorbild von Schloss Versailles gebaute achteckige Springbrunnen war seit November renoviert worden. Frost und Temperaturschwankungen hatten dem Stahlbeton stark zugesetzt. Die Baukosten beliefen sich auf 140 000 Euro.

Fontäne nach Versailler Vorbild

Um die Konstruktion zu erhalten und dennoch die notwendige Dichtigkeit der Anlage zu erreichen, wurden auf die vorhandene Konstruktion zwei Schichten Gussasphalt mit eingelegten Abdichtungsbahnen aufgebracht. Ferner wurden der marode Pumpensumpf und die umlaufende Natursteinabdeckung saniert. Die Fontäne erhielt eine neue Pumpentechnik sowie eine neue Fontänendüse.

Schlossgarten in sommerlicher Blütenpracht

Im Frühjahr wurden mehr als 20.000 Blumen in 25 Arten und Sorten im Schlossgarten gepflanzt, von der Ringel- über die Studenten- bis hin zur Wunderblume. Da weder Pflanzenlisten oder Pflanzpläne für die Rabatten in Charlottenburg überliefert sind, wurden für die Bepflanzung Bücher aus der Zeit um 1700 sowie die Pflanzensammlung des Hortus Eystettensis (Garten von Eichstätt) als Quellen herangezogen.

Orangeriepflanzen unter freiem Himmel

Außerdem wurden ca. 500 Orangeriepflanzen (z. B. Granatapfel, Olive, Lorbeer und Bleiwurz) aus ihrem Winterquartier in den Schlossgarten transportiert und aufgestellt. Darunter zählt auch die Pomeranze (auch Bitterorange genannt) im Orangengarten, die seit etwa 500 Jahren in Europa kultiviert wird und zu den bedeutendsten Orangeriepflanzen des Barock zählt.
Schlosspark Charlottenburg
© dpa

Schlosspark Charlottenburg

Der Schlosspark Charlottenburg wurde zusammen mit dem Lustschloss angelegt. Der erste Barockgarten nach französischem Vorbild in Deutschland zaubert eine prachtvolle Landschaft mitten in die Stadt. mehr

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
© dpa

Sehenswürdigkeiten in Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf lässt sich vom Funkturm oder auch vom Glockenturm am Olympiastadion von oben entdecken. Ob dann auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zu sehen ist, hängt vom Wetter ab. mehr

Quelle: SPSG

| Aktualisierung: 11. Juli 2017