Hölderlin – Das halbe Leben

23.05.2019 20:00

Pressemitteilung Mai 2019

HandVerLESEN – Die Veranstaltungsreihe im Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Hölderlin – Das halbe Leben. Eine poetische Biografie
Lesung und Gespräch mit Jürgen K. Hultenreich

Am Donnerstag, dem 23.05.2019 um 20 Uhr liest Jürgen K. Hultenreich aus Hölderlin – Das halbe Leben. Eine poetische Biografie in der Bibliothek am Wasserturm im Kultur- und Bildungszentrums Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin.

Friedrich Hölderlin (1770 –1843) blieb zu Lebzeiten die Anerkennung versagt; er zählt aber heute zweifellos zu den großen deutschen Dichtern. Während des Theologie-Studiums in Tübingen wohnte er mit Hegel und Schelling zusammen auf einer Stube und empfing vielfältige philosophische Impulse. Schon bald löste sich sein dichterisches Werk vom Einfluss der Romantiker und er ging völlig eigenständige Wege. Mit Hölderlins Gedichtzeile Wohin denn ich? artikuliert sich das deprimierende Unbehaustsein in einer als gnadenlos empfundenen Welt – der Beginn der literarischen Moderne? Seiner ausweglosen Zerrissenheit versuchte er durch eine nicht zu verwirklichende, idealisierte Liebe zu entkommen, um schließlich von einer unheilbaren Geisteskrankheit eingefangen und „gerettet“ zu werden.
Jürgen K. Hultenreich nähert sich der Biografie des rätselvollen Dichters mit poetischer Emphase, stellt ihn vor den historischen und geistesgeschichtlichen Hintergrund, lässt aber keine Zweifel am zwiespältigen Charakter dieser vielbewunderten Jahrhundertgestalt.

Der Autor wuchs in Erfurt auf und arbeitete dort als Schaufensterdekorateur, Musiker, Bibliothekar und Lyrikrezensent. 1966 war er nach einem Fluchtversuch sechs Monate in Erfurt inhaftiert und wurde während dieser Zeit für drei Wochen in die Psychiatrische Klinik Mühlhausen-Pfafferode zwangseingewiesen. 1985 wurde ihm die Ausreise aus der DDR gestattet. Seitdem lebt er in Berlin-Wedding als freier Schriftsteller. Er verfasst Beiträge für den Rundfunk und das Fernsehen.

Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, das Buch vom Autor signieren zu lassen.

Der Eintritt ist frei. Gefördert durch den Berliner Autorenlesefonds.

Ansprechpartnerin: Anne Rüster
Bibliothek am Wasserturm
Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner
Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin
Telefon +49 30 90295-3921
bibliothek-am-wasserturm@ba-pankow.berlin.de
anne.ruester@ba-pankow.berlin.de
www.berlin.de/stadtbibliothek-pankow