artspring berlin 2018 – artspring central

artspring berlin 2018 – artspring central

Ausstellung mit Arbeiten aller an artspring beteiligten Künstler vom 25.04. bis 27.05.2018 (verlängert bis zum 31.05.2018) im Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Ausstellungshalle

artspring berlin 2018 – Der Stadtbezirk wird Galerie

Gemeinsame Eröffnungsveranstaltung mit Open-Air-Konzert
Freitag, 25.05.2018, ab 19.00 Uhr
Hof der Ateliergemeinschaft Milchhof e.V., Schwedter Str. 232, 10435 Berlin

Offene Ateliers in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee
Sonnabend und Sonntag, 26./27.05.2018

“Das Kunstfestival artspring berlin findet 2018 zum zwei­ten Mal statt. Erneut öffnen sich im Frühjahr die Türen zu den Produktions­stätten der Künstlerinnen und Künstler des Stadt­bezirks. So wird sichtbar, wo und was an hoch­aktueller, zeit­genössischer Kunst in Pankow entsteht. Das eröffnet Fragen nach den Standorten und den Arbeits­bedingungen der Kunst­schaffenden, ermöglicht Verortung, Vernetzung und Dialog. Im letzten Jahr ist artspring eigentlich unverhofft zu einem Festival geworden. Durch die Initiativen der Beteiligten erwuchs rund um die Offenen Ateliers ein reichhaltiges Veranstaltungs­programm aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Film­vor­führungen und Works­hops. Auch in diesem Jahr soll dies wieder so werden. Seit Mitte Februar steht der Open Call online, zeitnah folgt auch die Möglichkeit, Veranstaltungen anzumelden.
Die Ausstellung artspring central ist ursprünglich der Tatsache geschuldet, dass der Stadt­bezirk Pankow so weitläufig ist. An einem zentralen Ort jedoch sollte begreifbar und zugäng­lich sein, was in den Ateliers zu sehen ist. Um daraus ein eigenständiges Kunst-Event zu machen, begründet artspring in diesem Jahr die Zusammen­arbeit mit dem Museum Pankow. Mit der Eröffnung der Ausstellung artspring central, zu der jede*r Teilnehmer*in von artspring berlin 2018 eine Arbeit bei­steuern kann, blicken wir aber gleich­zeitig auch schon voraus ins Jahr 2019.
Oder zurück – bis 1989. Denn im kommenden Jahr jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Der Bezirk Pankow ist mittler­weile bundes­weites Sinnbild geworden für den Zusammen­prall von Ost und West, für Inter­nationalität, für Berliner Kultur­leben und für Gentrifizierung. Die Archi­tektur und die Struktur des Bezirks hat in all diesen Jahren eine ganze Reihe von Transfor­mationen mit- und durch­gemacht, und das gilt für Straßen, Häuser und Köpfe. Zeit für eine Bestands­aufnahme – und diese Frage möchte das Museum Pankow mit seinem zeit­histo­rischen Schwerpunkt anlässlich von artspring 2018 stellen: Wo waren damals die Ateliers? Wo die spannenden Kunsträume? Was ist davon noch übrig? Das Veranstaltungs­programm von artspring central soll die Recherche zu diesen Themen anschieben – und in einer Präsentation im kommenden Jahr münden.
artspring berlin 2018 – Der Stadtbezirk wird Galerie zeigt neben artspring central Atelierhäuser und Einzelateliers, Wohnungsateliers und Ladenlokale, Kunst­hoch­schul­absolvent*innen und alte Hasen, Maler*innen, Bildhauer*innen, Filmemacher*innen, Zeichner*innen, Grafiker*innen und vieles mehr. Nehmen Sie sich Zeit für viele Besuche.”
www.artspring berlin

artspring berlin 2018, artspring central
Bild: Ateliergemeinschaft Milchhof e.V.

Vernissage: Dienstag, 24.04.2018, 19.00 Uhr

Eröffnung: Bernt Roder, Museum Pankow
Grußwort: Sören Benn, Bezirksbürgermeister
Einführung: Kathleen Krenzlin, Leitung der Galerie Parterre und der Kunstsammlung Pankow

Begleitveranstaltung: Donnerstag, 17.05.2018, 19.00 Uhr

Podiumsdiskussion zur Standortwahrung der Atelierhäuser im Bezirk Pankow

Finissage: 27.05.2018, 19.00 Uhr

Die Ausstellung artspring central ist ein Kooperationsprojekt von artspring berlin und dem Amt für Weiterbildung und Kultur – Museum Pankow mit Unterstützung des Fachbereiches Kunst und Kultur aus Mitteln des Bezirks­kulturfonds

artspring berlin 2018 – Der Stadtbezirk wird Galerie

PDF-Dokument (228.0 kB)

artspring-central 2018 | Pressemitteilung, April 2018

PDF-Dokument (12.1 kB)