Reinickendorf

Cité Pasteur, Reihengaragen
Cité Pasteur, Reihengaragen
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

In Reinickendorf hinterließen die französischen zahlreiche Denkmale der Alliierten, wie zum Beispiel die Cités, den französischen Militärbahnhof oder die Residenz des Stadtkommandanten.

Centre Bagatelle

Link zu: Centre Bagatelle
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Centre Bagatelle (ehem. Villa Worch), Zeltinger Straße 6; erbaut 1925 von Paul Poser. Weitere Informationen

Centre Jeanne d’Arc

Link zu: Centre Jeanne d’Arc
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Centre Jeanne d'Arc (ehem. Luftwaffenkaserne Flakregiment 32), Ruppiner Chaussee 268; erbaut 1936/37 von Dölgner. Weitere Informationen

Cités

Link zu: Cités
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Cités, Cité Pasteur Rue Ambroise Paré 13/15; erbaut 1953 von Jacob Schallenberger & Gerhard Krebs. Cité Guynemer Rue Henri Guillaumet / Rue Nungesser et Coli; erbaut 1953/54 von Wolfgang Dommer. Weitere Informationen

Französischer Militärbahnhof

Link zu: Französischer Militärbahnhof
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Französischer Militärbahnhof, Buddestraße 2/4; erbaut 1947. Weitere Informationen

Militärkrankenhaus Louis Pasteur

Link zu: Militärkrankenhaus Louis Pasteur
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Französisches Militärkrankenhaus Louis Pasteur (ehem. Humboldtkrankenhaus), Teichstraße 65, Romanshorner Weg 85, 111, 165, Sankt-Galler-Straße 7/19; erbaut 1908-1910 von Mohr und Weidner. Weitere Informationen

Residenz des Stadtkommandanten

Link zu: Residenz des Stadtkommandanten
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Residenz des französischen Stadtkommandanten (ehem. Villa Albrecht), Bondickstraße 1-4; erbaut 1910/11 von Emil Bopst. Weitere Informationen

Residenz des Hohen Kommissars

Link zu: Residenz des Hohen Kommissars
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Residenz des Hohen Kommissars der Französischen Republik für Deutschland (ehem. Villa Noelte), Dianastraße 41-43; erbaut 1903/04 von Ernst Busse. Weitere Informationen

Residenz des Gesandten

Link zu: Residenz des Gesandten
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Residenz des stellvertretenden Kommandanten (Gesandter) der Französischen Militärregierung in Berlin (ehem. Villa Mülhens, später Heine), Dianastraße 44-46; erbaut 1908 von Ernst Fröhlich. Weitere Informationen

Villa Borsig

Link zu: Villa Borsig
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Reuss

Villa Borsig, Reiherwerder; "Kleine Villa" erbaut 1905 von Erich Blunck, 1911-1913 von Eugen Schmohl und Alfred Salinger. Weitere Informationen