Inhaltsspalte

Bildhauer*innen Atelier im Freien

Bearbeiteter Stein mit Klüpfel, Raspel, Schutzbrille und Kehrbesen
Bild: Fachbereich Kultur

Der Fachbereich Kultur von Neukölln ermöglicht jedes Jahr einem*einer Steinbildhauer*in während der Sommerferien für vier Wochen im Körnerpark auf der Terrasse vor der Orangerie zu arbeiten. Diese Förderung ist wie ein transparentes Atelier gedacht, so dass Menschen, die in diesen Wochen den Park besuchen, dem*der Bildhauer*in beim Arbeiten zusehen und erfahren können, wie eine Steinskulptur entsteht.

Wer sich auf die Förderung bewirbt, sollte Freude daran haben, sich mit Parkbesucher*innen auszutauschen und die deutsche Sprache gut beherrschen.

Ausgeschrieben ist das Atelier im Freien mit 3.000 Euro. Der Stein muss von dem*der Künstler*in selbst mitgebracht werden und verbleibt nach den vier Wochen auch weiterhin in privatem Besitz.

Die Förderung sieht vor, dass im Körnerpark an fünf Tagen pro Woche für mindestens sechs Stunden gearbeitet wird. Da der Park in einem Wohngebiet liegt, können laute Geräte nur eingeschränkt eingesetzt werden. Bildhauer- und eventuelles Hebewerkzeug für den Transport werden ebenfalls nicht gestellt. Dem Fachbereich Kultur ist es nicht möglich, eine Unterkunft und Verpflegung bereitzustellen. Somit bitten wir Sie, dies, falls nötig, eigenständig zu organisieren.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungen für den Sommer 2021 mit künstlerischem Lebenslauf und Fotos von Arbeitsproben bitte an Bettina.Busse@bezirksamt-neukoelln.de.