Galerie im Saalbau

Von der Decke hängende weiße, durchlöcherte Skulpturen und fabintensive, große Gemälde.
Ausstellung "Beben" von Sabine Ammer und Cathérine Kuebel, 2015 Bild: Sabrina Krierim

Neukölln ist ein Bezirk Berlins, in dem qualitativ hochwertige Kunst entsteht. Die Galerie im Saalbau in der lebendigen Karl-Marx-Straße präsentiert als „Galerie vor Ort“ überwiegend Neuköllner Künstlerinnen und Künstler. So werden jedes Jahr durch eine unabhängige Fachjury drei von sechs Ausstellungen explizit an Neuköllner Künstlerinnen und Künstler vergeben.

Als weiteren Schwerpunkt werden Ausstellungen gezeigt, die aktuelle gesellschaftspolitische Themen – meist mit Bezug zum Leben und zur Gesellschaftsstruktur Neuköllns – aufgreifen und künstlerisch transformieren. Tradierte Kunstformen wie Malerei, Grafik und Fotografie sind ebenso vertreten wie Medienkunst, Performances oder Konzeptkunst. Entdecken Sie, was in den Ateliers dieses Bezirks geschaffen wird, der künstlerisch stetig in Bewegung ist.

Die Galerie im Saalbau ist Mitglied im Arbeitskreis Kommunale Galerien Berlin. Die Ausstellungen werden unterstützt von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.