Neue Ausstellung am Abgeordnetenhaus zum Mauerfall

Neue Ausstellung am Abgeordnetenhaus zum Mauerfall

Das Berliner Abgeordnetenhaus erinnert mit einer neuen Ausstellung an die jahrzehntelange Teilung der Stadt und den Mauerfall vor 30 Jahren.

  • Open-Air-Ausstellung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls (2)© dpa
    18.09.2019, Berlin: Die Open-Air-Ausstellung «Schön aber ist es, dass die Mauer Löcher bekommen hat" wird anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls vor dem Abgeordnetenhaus eröffnet.
  • Ein Besucher während der Open-Air-Ausstellung© dpa
    Ein Besucher während der Open-Air-Ausstellung.
  • Open-Air-Ausstellung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls (1)© dpa
    18.09.2019, Berlin: Die Open-Air-Ausstellung «Schön aber ist es, dass die Mauer Löcher bekommen hat" wird anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls vor dem Abgeordnetenhaus eröffnet.
Die Open-Air-Schau umfasst 115 Mauerfotos, die zumeist das Parlamentsgebäude und seine Umgebung zwischen den 1960er und 1990 Jahren zeigen. Sie stammen aus Archiven und von professionellen Fotografen - etliche Berliner steuerten aber auch Privataufnahmen bei. Ergänzt wird die Ausstellung durch Auszüge aus privaten Briefwechseln, die einen Eindruck geben, wie sehr die Menschen in Ost und West ganz individuell unter der Teilung litten. Das heutige Abgeordnetenhaus lag einst direkt an der Mauer. Die Ausstellung ist noch bis zum 20.November 2019 zu sehen.
20 Jahre Mauerfall
© dpa

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall in Berlin: 2019 feiert Berlin und Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. September 2019 13:30 Uhr

Weitere Meldungen