Nach Fund von Babyleiche: Mutter wird weiter gesucht

Nach Fund von Babyleiche: Mutter wird weiter gesucht

Mehr als zehn Monate nach dem Fund einer Babyleiche im Nordosten Brandenburgs ist der Fall weiterhin ungeklärt. «Wir haben die Mutter noch nicht gefunden», sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Ost. 140 Frauen hätten einen freiwilligen DNA-Test gemacht. Darunter sei kein Treffer gewesen. «Der Fall ist für uns noch nicht erledigt. Wir ermitteln weiter», sagte der Sprecher. Was genau die Polizei für die Aufklärung des Todes unternimmt, darüber wollte der Sprecher keine Angaben machen.

Schriftzug "Polizei"

© dpa

Der Schriftzug «Polizei» auf einem Schild am Gebäude einer Polizeiinspektion.

Am 22. März 2020 hatte ein Spaziergänger das tote Kind in der Nähe von Hohenfelde (Uckermark) entdeckt, das schon mehrere Tage im Wasser lag. Nach Untersuchungen muss das Baby lebensfähig gewesen sein. Das Mädchen starb nach den Angaben keines natürlichen Todes. Unklar sind die Todesumstände.
Eine Obduktion hatte ergeben, dass es sich bei dem Kind um ein Mädchen handelte. Nach einem Zeugenaufruf waren mehrere Hinweise bei der Polizei aus der Bevölkerung eingegangen - bislang ohne Erfolg.
Vivantes (1)
© Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Pflegekraft statt Superkraft...

…und trotzdem heldenhaft. Wenn du auch ein unschlagbarer Teamplayer bist, dann bewirb dich jetzt als Pflege-Held*in auf vivantes-karriere.de! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Januar 2021 06:40 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg