Turbine Potsdam beim 0:5 gegen Meister Wolfsburg chancenlos

Turbine Potsdam beim 0:5 gegen Meister Wolfsburg chancenlos

Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga eine deutliche 0:5 (0:3)-Heimpleite gegen Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg kassiert. Während sich die Titelverteidigerinnen am Freitagabend vorübergehend an den Bayern vorbei an die Tabellenspitze schoben, bleiben die Turbinen weiter auf Platz drei, den sie am kommenden Freitag bei Verfolger Eintracht Frankfurt verteidigen wollen.

Fußball

© dpa

Ein Ball geht ins Netz.

Wolfsburg riss im leeren Karl-Liebknecht-Stadion von Beginn an das Spiel an sich. Schon in der 8. Spielminute gingen die Gäste durch einen Kopfballtreffer der Ex-Potsdamerin Felicitas Rauch in Führung. Das Tor der mitaufgerückten Abwehrspielerin wurde jedoch durch das Zögern von Torfrau Vanessa Fischer und das inkonsequente Eingreifen von Gegenspielerin Meghan Nally begünstigt.
Turbine zeigte sich durch den frühen Rückstand sichtlich geschockt, leistete sich zu viele einfache Ballverluste und lief den flinken Wölfinnen oftmals nur hinterher. Nach einem Handspiel der Potsdamerin Johanna Elsig im Strafraum verwandelte Lena Goeßling den fälligen Strafstoß zum 0:2 (30.). Pech für Fischer, die zwar mit den Fingern am Ball war, die Kugel aber dennoch über die Linie trudelte. Kurz vor dem Pausenpfiff zirkelte Dominique Janssen einen schönen Freistoßtreffer aus 17 Metern zum 0:3 ins Potsdamer Tor (41.). Auch nach dem Seitenwechsel standen Turbine auf verlorenem Posten. Lena Oberdorf schloss kurz nach Wiederbeginn ein unwiderstehliches Solo zum 0:4 ab (48.). Spätestens jetzt war die Luft raus aus der Spitzenpartie. Während Fischer mit teils starken Paraden zunächst weitere Gegentreffer verhinderte und somit trotz Fehler beim ersten Tor zur besten Potsdamerin avancierte, tat sich Potsdam schwer, überhaupt Chancen herauszuspielen. Den Schlusspunkt hinter einer einseitigen Begegnung setzte Zsanett Jakabfi, die sehenswert per Seitfallzieher zum 0:5-Endstand traf (77.).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 6. November 2020 21:13 Uhr

Weitere Meldungen