Brandenburger Grüne schlagen Gutscheine für Zeitungen vor

Brandenburger Grüne schlagen Gutscheine für Zeitungen vor

Brandenburgs Grüne im Landtag dringen darauf, die Medien vor allem auf dem Land in der Corona-Krise zu unterstützen. «Gerade in den ländlichen Regionen unseres Landes ist es wichtig, weiterhin auch eine unabhängige und kritische Berichterstattung zu haben», sagte Fraktionschefin Petra Budke am Dienstag in Potsdam. «Pressefreiheit ist ein unheimlich hohes Gut.» Die Corona-Krise habe gravierende Auswirkungen auf die Medienlandschaft. Deshalb müsse über Unterstützung nachgedacht werden. Budke brachte Stiftungsmodelle ins Spiel, aber auch Gutscheine.

Petra Budke (Bündnis90/Die Grünen)

© dpa

Petra Budke (Bündnis90/Die Grünen).

Die Grünen hatten Anfang Mai bei einem Internet-Parteitag einen Milliarden-Fonds für Kaufanreize gefordert, dazu zählen auch Kauf-Vor-Ort-Gutscheine. In Brandenburg gehören die Grünen der Regierung an, im Bund sind sie in der Opposition.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

«Ich könnte mir persönlich vorstellen, solche Art von Gutscheinen wäre vielleicht auch etwas, womit man die lokale Presse unterstützen kann», sagte Grünen-Fraktionschefin Budke. «Gutscheine, um Zeitungen zu kaufen - warum denn nicht?» Mit einem solchen Modell könnten möglicherweise auch E-Paper auf längere Sicht unterstützt werden.
Der Hauptausschuss des Landtags berät an diesem Mittwoch über einen Antrag von SPD, CDU, Grünen und der oppositionellen Linken, lokale Rundfunkangebote in Brandenburg zu stärken. Die vier Fraktionen schlagen vor, lokaljournalistische Inhalte zu fördern, wenn sie staatsfern sind und journalistischen Qualitätsstandards genügen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Mai 2020 15:49 Uhr

Weitere Meldungen