Arbeitslosigkeit in Brandenburg leicht zurückgegangen

Arbeitslosigkeit in Brandenburg leicht zurückgegangen

Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg ist im August wieder leicht zurückgegangen. 74 976 Menschen waren in diesem Monat ohne Job - das waren 1010 weniger als im Juli, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl um 7316 Arbeitslose zurück. «Der Arbeitsmarkt in der Region zeigt sich alles in allem in einer stabilen Verfassung - trotz der konjunkturellen Unsicherheiten, die derzeit die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland beeinflussen», teilte der Vorsitzende der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Bernd Becking, mit.

Agentur für Arbeit

© dpa

Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg ist im august wieder leicht zurückgegangen. Foto: Jens Kalaene/Archivbild

Die Arbeitslosenquote lag bei 5,6 Prozent und damit um 0,1 Prozentpunkt unter dem Juli sowie 0,6 Prozent unter der Quote des Vorjahresmonats. «Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg liegt nahe des historischen Tiefpunkts», sagte Becking.
Unternehmen in Brandenburg suchten indes weniger Personal als zuletzt. In Brandenburg wurden im August 4350 neue Arbeitsstellen gemeldet - 428 weniger als im Juli und 151 weniger als im August 2018. Insgesamt waren in dem Bundesland im August 23 936 Stellen unbesetzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 29. August 2019 10:10 Uhr

Weitere Meldungen