Panne bei Kreistagswahl: Wahl könnte wiederholt werden

Panne bei Kreistagswahl: Wahl könnte wiederholt werden

Wegen einer Panne muss die Kreistagswahl in Bernau im Landkreis Barnim möglicherweise in zwei Wahlbezirken wiederholt werden. Der Kreis teilte am Freitag mit, in den zwei Bezirken Eichwerder und Birkholzaue seien versehentlich falsche Stimmzettel ausgegeben worden. Stimmzettel mit Bewerbern, die für den Wahlkreis 3 gedacht seien, seien im Wahlkreis 4 zum Einsatz gekommen - und umgekehrt. «Die falsch ausgegebenen Wahlzettel haben Auswirkungen auf das Wahlergebnis, denn die abgegebenen Stimmen müssen für ungültig erklärt werden», teilte der Kreis weiter mit. Es gehe um 217 Stimmzettel mit möglichen 651 Stimmen, dies könne im Extremfall Auswirkungen auf das Ergebnis der Mandatsverteilung haben.

Panne bei der Kreistagswahl Barnim

© dpa

Ein Mann gibt im Wahllokal seinen Stimmzettel zur Kreistagswahl ab. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archiv

Vize-Kreiswahlleiterin Birgit Hünke legte Wahleinspruch ein. Der neue Kreistag soll am 19. Juni darüber entscheiden. Nach Angaben der Landeswahlleitung ist dies bisher die einzige Panne dieser Art bei den Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 31. Mai 2019 11:30 Uhr

Weitere Meldungen