Bei Schädlingsbekämpfung auf Bienenschutz achten

Bei Schädlingsbekämpfung auf Bienenschutz achten

Das Landwirtschaftsministerium in Brandenburg hat die Landwirte auf die Einhaltung der Regelungen zum Bienenschutz hingewiesen. Honigbienen, Hummeln und Wildbienen zuliebe sollten sie während der Blüte von Pflanzen auf chemischen Pflanzenschutz weitgehend verzichten, wie das Ministerium in Potsdam am Sonntag mitteilte.

Sollte Pflanzenschutz unumgänglich sein, verständigen sich Landwirte und Gärtner am besten mit den Imkern in der Umgebung. Als bienengefährlich eingestufte Pflanzenschutzmittel dürften niemals - auch nicht nachts - in blühende Pflanzenbestände ausgebracht werden. Auch blühende Unkräuter oder Pflanzen an Feldrändern oder Hecken, die von Bienen beflogen werden, dürften davon nicht getroffen werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 14. April 2019 18:10 Uhr

Weitere Meldungen