Grüne: Neuer Planfeststellungsbeschluss für Flughafen BER

Grüne: Neuer Planfeststellungsbeschluss für Flughafen BER

Die oppositionelle Grüne-Fraktion im Brandenburger Landtag fordert einen neuen Planfeststellungsbeschluss für den geplanten Ausbau des noch nicht fertiggestellten Hauptstadtflughafens BER. Grundlage für die Lärmberechnungen im derzeit gültigen Planfeststellungsbeschluss seien 30 Millionen Fluggäste und 360 000 Flugbewegungen pro Jahr, sagte Fraktionschef Axel Vogel am Dienstag bei der Vorstellung des Antrags für den Landtag. «Nach dem Masterplan 2040 soll der BER aber auf etwa 55 Millionen Passagiere und 400 000 Flugbewegungen ausgebaut werden - und zwar scheibchenweise, ohne Beteiligung der Bürger und Umweltverträglichkeitsprüfung.»

Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen)

© dpa

Axel Vogel, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg. Foto: Christoph Soeder/Archiv

Der Ausbau des Hauptstadtflughafens werde jedoch für mehr Lärm und Verkehrsbelastung sorgen und damit erhebliche Auswirkungen für die Anwohner haben, sagte Vogel. Daher fordern die Grünen die Landesregierung in dem Antrag auf, für ein neues Planfeststellungsverfahren zu sorgen. Darin müsste über Lärmobergrenzen festgelegt werden, dass nicht mehr, sondern tendenziell weniger Fluglärm verursacht wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. März 2019 15:30 Uhr

Weitere Meldungen