Hoppegarten: Va Bank gewinnt 28. Preis der deutschen Einheit

Hoppegarten: Va Bank gewinnt 28. Preis der deutschen Einheit

Mitfavorit Va Bank mit Jockey Eddie Pedroza im Sattel hat auf der Galopprennbahn Hoppegarten den 28. Preis der deutschen Einheit gewonnen. In dem mit 75 000 Euro dotierten Jahrgangsvergleichsrennen für dreijährige und ältere Pferde verwies der sechsjährige Hengst am Mittwoch vor 12 200 Zuschauern den vom Schluss des Feldes anrückenden Top-Favoriten Iquitos (Eddie Hardouin) überlegen auf den zweiten Platz. Nur knapp zurück folgten Itobo (Andrasch Starke) und der lange an der Spitze galoppierende, in Hoppegarten trainierte Balmain (Bayarsaikhan Ganbat).

Der Sieger Va Bank gehört einer polnisch-amerikanischen Besitzergemeinschaft, die Siegprämie betrug 45 000 Euro. Für Jockey Pedroza war es bereits der sechste Sieg in diesem Berliner Galopphöhepunkt. Trainiert wird Va Bank von Andreas Wöhler (56) in Gütersloh, der seinen siebenten Sieger sattelte.
Im zweiten Höhepunkt des sonnigen Tages setzte sich der Favorit Julio mit Alexander Pietsch durch. Mit einer dreiviertel Länge Vorsprung behauptete sich Julio im BBAG Auktionsrennen (52 000 Euro) souverän gegen die gleichaltrige Emerita (Andrasch Starke).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. Oktober 2018 18:30 Uhr

Weitere Meldungen