Weinlese startet früher als sonst

Weinlese startet früher als sonst

Sommerhitze mit wochenlangen Höchsttemperaturen und kaum Regen: Die Traubenlese bei Brandenburger Weinbauern steht kurz bevor.

Weinlese für Federweißen in Brandenburg

© dpa

Ein Arbeiter trägt zwischen den Weinreben des Wachtelberges in Werder einen Eimer reifer Trauben (Archiv)

«Wir sind generell in diesem Jahr 14 Tage früher dran», sagte Manfred Lindicke, Geschäftsführer von Weinbau Lindicke in Werder (Potsdam-Mittelmark). Er bewirtschaftet 7,6 Hektar. Insgesamt stehen von der Uckermark bis in den Süden des Landes an etwa 35 Standorten die Reben auf rund 30 Hektar. «Die Trauben sind sehr reif, fast schon weich», berichtete Lindicke. Er befürchtet, es könne wie 2016 werden: Damals gab es tolle Weine, die sich aber schlecht verkauften, weil sie zu alkohollastig waren. 2017 kelterten Brandenburgs Winzer insgesamt 1200 Hektoliter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. August 2018 09:30 Uhr

Weitere Meldungen