Potsdam deklassiert Neukölln im Viertelfinal-Playoff-Auftakt

Potsdam deklassiert Neukölln im Viertelfinal-Playoff-Auftakt

Der OSC Potsdam hat zum Auftakt des Playoff-Viertelfinales der Wasserball-Meisterschaft die SG Neukölln überraschend klar mit 15:8 geschlagen und ist in der Serie mit 1:0 in Führung gegangen. Für den Einzug ins Halbfinale, in dem Hauptrunden-Sieger Waspo Hannover der Gegner wäre, sind drei Siege nötig. Am Wochenende wird das Duell zwischen Neukölln und Potsdam mit zwei Partien in Berlin fortgesetzt.

Der von Ex-Nationaltorwart Alexander Tchigir trainierte OSC gewann alle vier Viertel und stellte die Weichen zum Erfolg im dritten Abschnitt. Beste Schützen beim Sieger waren Ferdinand Korbel (4), Hannes Schulz und Lukas Küppers (je 3).
Spandau 04 ist als Vorrunden-Zweiter für das Meisterschafts-Halbfinale gesetzt. Der Titelverteidiger ist am Samstag (1600 Uhr) im Pokal im Einsatz, in dem er beim SVV Plauen sein nachzuholendes Viertelfinalmatch bestreitet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. März 2018