Regierung steckt Fördergeld in den Sport: 89 Anträge

Regierung steckt Fördergeld in den Sport: 89 Anträge

Das kommunale Investitionsprogramm für die Förderung des Sports stößt auf rege Nachfrage. Bislang lägen 89 Anträge vor, davon seien 36 bereits bewilligt worden, teilten Finanzminister Christian Görke (Linke) und Sportministerin Britta Ernst (SPD) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung mit. Im Etat waren 15 Millionen Euro eingeplant, mit dem Nachtragshaushalt soll die Summe auf 23 Millionen Euro erhöht werden.

Christian Görke

© dpa

Christian Görke. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

«Brandenburg ist ein Sportland», sagte Ernst. «Umso wichtiger sind Investitionen in die Infrastruktur der Vereine, besonders für den Kinder- und Jugendbereich.» Görke verwies auf die Hebelwirkung der Förderung. Allein mit den 15 Millionen Euro würden schon Investitionen in Höhe von 22,8 Millionen Euro ausgelöst.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. März 2018