Autobrände in Weißensee: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Autobrände in Weißensee: Ermittlungen wegen Brandstiftung

In Berlin-Weißensee haben in der Nacht zum Montag zwei Autos gebrannt. Ein Passant hatte in der Gartenstraße einen im Motorbereich brennenden Wagen gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Die Flammen griffen auch auf ein davor geparktes Auto über. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt. In Berlin brennen immer wieder Autos, oft stecken auch politische Gründe hinter den Motiven. In diesen Fällen ermittelt der polizeiliche Staatsschutz.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 11. Januar 2021 16:10 Uhr

Weitere Polizeimeldungen