Mann in Lichtenrader Park lebensgefährlich verletzt

Mann in Lichtenrader Park lebensgefährlich verletzt

Ein junger Mann ist in einem Park in Lichtenrade lebensgefährlich verletzt worden. Der 23-Jährige konnte sich in der Nacht auf Freitag (14. August 2020) noch aus eigener Kraft zu einem nahe gelegenen Polizeirevier begeben, wo die Beamten blutende Verletzungen an seinem Rücken feststellten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Krankenwagen

© dpa

Ein Krankenwagen fährt auf der Straße.

Der Verletzte gab an, gegen 1.00 Uhr auf einer Bank am Lichtenrader Dorfteich gesessen zu haben, als ein ihm unbekannter Mann vorbeigekommen sei und ihn vermutlich mit einem Messer verletzt habe. Die Polizisten alarmierten Rettungskräfte, die den 23-Jährigen in ein Krankenhaus brachten, wo er operiert wurde. Weitere Details konnte die Polizei am Freitagmittag noch nicht bekannt geben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 14. August 2020 13:28 Uhr

Weitere Polizeimeldungen