Versuchte Brandstiftung an Auto in Kreuzberg

Versuchte Brandstiftung an Auto in Kreuzberg

Unbekannte haben in Berlin-Kreuzberg vermutlich versucht, ein Auto anzuzünden. Ein Zeuge entdeckte Freitagnacht Flammen auf dem Gehweg der Franz-Klühs-Straße. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr sei das Feuer allerdings erloschen, teilte die Polizei am Samstag mit. Auf dem Gehsteig hatte eine brennbare Flüssigkeit gebrannt, die zu einem geparkten Auto geführt hätte. Zudem war eine Scheibe des Autos eingeschlagen, im Innenraum fand sich ebenfalls die Brennflüssigkeit. Nun ermittelt die Polizei wegen versuchter Brandstiftung.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße

© dpa

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 30. Mai 2020 14:57 Uhr

Weitere Polizeimeldungen