Passanten mit Messer attackiert: 30-Jähriger vor Gericht

Passanten mit Messer attackiert: 30-Jähriger vor Gericht

Nach einer Messerattacke gegen einen Passanten in Mitte muss sich ein 30-Jähriger ab dem heutigen Donnerstag (30. August) vor dem Landgericht verantworten.

Landgericht Berlin

© dpa

Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Der Angeklagte soll den Geschädigten im März 2018 auf der Rosenthaler Straße von hinten völlig grundlos angegriffen und zugestochen haben. Die Klinge des Küchenmessers soll laut Ermittlungen allerdings abgebrochen sein. Deshalb habe der 30-Jährige sein Vorhaben, zu töten, abbrechen müssen. Der Geschädigte sei leicht verletzt worden. Der Angeklagte soll sich später selbst der Polizei gestellt haben. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage vorgesehen.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 30. August 2018 08:25 Uhr

Weitere Meldungen