Fremdenfeindliche Beleidigung und Reizgas in U-Bahn

Fremdenfeindliche Beleidigung und Reizgas in U-Bahn

Nach einer fremdenfeindlichen Beleidigung in der U-Bahn sucht die Berliner Polizei mit Videoaufnahmen nach dem Täter und den Opfern.

Blaulicht

© dpa

Der gesuchte Mann soll ein dunkelhäutiges Paar in den frühen Morgenstunden des 5. November 2017 in der Linie U7 in Neukölln beschimpft haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als sich eine Gruppe junger Männer einmischte, soll der Mann in deren Richtung Reizgas versprüht haben. Verletzt wurde niemand. Der Streit hatte sich entzündet, nachdem das Paar den Gesuchten an der Station Neukölln auf das Rauchverbot hinwies. Der Mann war dort mit einer glühenden Zigarette eingestiegen. Die Polizei bittet um Hinweise.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. August 2018 16:32 Uhr

Weitere Meldungen