Verzögerter Impfstofftransport in Berlin eingetroffen

Verzögerter Impfstofftransport in Berlin eingetroffen

Nachdem in Berlin mangels Impfstoffs die Impfungen in zwei Zentren am Dienstag vorübergehend ausgesetzt worden sind, ist die verspätete Lieferung inzwischen eingetroffen.

Corona-Impfung

© dpa

Labor.jpg
© pcrberlin

Express Corona-Testzentrum Berlin (PCR)

Am U-Bahnhof (U7) Innsbrucker Platz (Autobahn A100) in der Innsbrucker Straße 25 im Stadtteil Schöneberg erhalten Sie PCR-Tests für 65 Euro und PCR-Express-Tests für 99 Euro. Antigen-Antikörpertests gibt es für 39 Euro: Ergebnis nach 15 Minuten. mehr

«Damit können die Impfzentren Messe und Arena Berlin morgen früh den Impfbetrieb wie gewohnt aufnehmen», teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Dienstagabend (06. April 2021) mit. Die Lieferung umfasse 81 000 Impfstoffdosen des Herstellers Biontech. Die Impfzentren in der Arena in Treptow sowie auf der Messe, in denen das Vakzin des Herstellers verabreicht wird, hatten am späten Nachmittag ihren Betrieb für den Tag eingestellt.
Zuvor hatten dort laut Senat noch zahlreiche bereits aufgezogene Spritzen verabreicht werden können. Begründet wurde die Schließung damit, dass ein Impfstofftransport nach Berlin wegen mutmaßlich technischer Schwierigkeiten aufgehalten worden sei. Ausgefallene Impftermine sollen innerhalb von drei Tagen nachgeholt werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. April 2021 08:15 Uhr

Weitere Meldungen