Während eines Konzerts: Brand auf Baugerüst in Zionskirche

Während eines Konzerts: Brand auf Baugerüst in Zionskirche

In der Zionskirche in Mitte ist während eines Konzerts am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. «Glücklicherweise wurde niemand verletzt», heißt es in einem Tweet der Kirche.

Die Zionskirche in Berlin

© dpa

Berlin: Die Zionskirche im Berliner Stadtbezirk Mitte spielte eine wesentliche Rolle für Andersdenkende in der DDR.

Ein Feuerwehrsprecher teilte am Freitagmorgen mit, auf einem Baugerüst hätten über vier Ebenen verteilt Gegenstände gebrannt. Es habe sich starker Rauch in der Kirche entwickelt. Das Feuer brach kurz nach 20 Uhr aus.
Durch die Höhe der Kirche und die Rauchentwicklung seien die Löscharbeiten langwierig gewesen, sagte der Sprecher. Schäden an der Kirche gebe es jedoch nach dem Feuer nicht. Die Brandursache war noch unklar. «Vorsatz kann nach dem aktuellen Erkenntnisstand aber ausgeschlossen werden», teilte die Zionskirche selbst mit.
Welche Veranstaltungen an den kommenden Tagen stattfinden können, müsse noch geklärt werden. Für den 29. März 2019 war laut langfristiger Programm-Ankündigung die Eröffnung der Ausstellung «Immer wieder?- Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945» geplant.

Zionskirche

In der Zionskirche befand sich die Umwelt-Bibliothek, wo Flugblätter gedruckt wurden. Die Geheimpolizei ging gewaltsam dagegen vor, was der SED-Führung nachhaltigen Schaden zufügte. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. März 2019 08:27 Uhr

Weitere Meldungen