Elfjähriger mit angeblicher Pistole vor Schule gesichtet

Elfjähriger mit angeblicher Pistole vor Schule gesichtet

Ein elfjähriger Junge ist vor einer Berliner Schule womöglich mit einer Pistole beobachtet worden.

Blaulicht

© dpa

Die Schule in der Hakenfelder Straße in Spandau alarmierte am Dienstagmorgen (12. März 2019) umgehend die Polizei, die einen Streifenwagen zur Adresse des Schülers schickte. Die Polizisten fanden dort den Jungen, aber keine Waffe, wie die Polizei bei Twitter mitteilte. Nun werde zum Verbleib der Waffe und den weiteren Umständen ermittelt.
Ob es sich um eine echte Pistole oder eine Schreckschusswaffe, wie sie in Berlin verbreitet sind, handelte, war nicht bekannt. Von einer Gefahr sei derzeit aber nicht auszugehen, hieß es auf Nachfrage von der Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. März 2019 13:19 Uhr

Weitere Meldungen