BR Volleys starten mit Mini-Aufgebot in die Vorbereitung

BR Volleys starten mit Mini-Aufgebot in die Vorbereitung

134 Tage nach dem Gewinn der Volleyball-Meisterschaft starten die Berlin Volleys am Montag in die Vorbereitung auf die neue Saison. Chefcoach Cedric Enard wird im Horst-Korber-Zentrum aber nur drei Spieler aus dem 13-köpfigen Kader begrüßen können.

Berlin Volleys

© dpa

Kostyantin Bakun wird von den Berlinern (l-r), Nicolas Le Goff und Paul Carroll geblockt. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Außer Sebastian Kühner, Adam White sowie Neuzugang Samuel Tuia befinden sich alle anderen Akteure der Volleys noch bei ihren Nationalmannschaften in der Vorbereitung auf die WM, die vom 10. bis 30. September in Italien und Bulgarien stattfindet. Zudem versäumt Georg Klein den Trainingsstart wegen einer leichten Verletzung.
Ohnehin befinden sich die BR Volleys personell in einer misslichen Lage. «Abhängig davon, wie weit Frankreich und die USA bei der WM kommen, werden wir vielleicht erst am 2. Oktober unseren kompletten Kader beisammen haben», sagte Volleys-Geschäftsstellenleiter Matthias Klee der Deutschen Presse-Agentur. Nur elf Tage später steht der Liga-Auftakt beim Aufsteiger Helios Grizzlys Giesen in Hildesheim an.
Auch Enard verlässt am Mittwoch wieder Berlin, um sich als Co-Trainer Frankreichs um die WM-Vorbereitung zu kümmern. Seine Aufgabe übernimmt dann vorübergehend Assistenzcoach Tomasz Wasilkowski.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. August 2018 12:10 Uhr

Weitere Meldungen