ZLB soll in Amerika-Gedenkbibliothek ziehen

ZLB soll in Amerika-Gedenkbibliothek ziehen

Die neue Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) soll auf dem Gelände der bestehenden Amerika-Gedenkbibliothek am Halleschen Tor entstehen.

Blick auf die «Amerika-Gedenkbibliothek»

© dpa

Blick auf die «Amerika-Gedenkbibliothek» in Berlin.

Das sagte ein Sprecher der Senatskulturverwaltung am 19. Juni. Zuvor hatte der RBB berichtet. Einzelheiten zu dem geplanten Erweiterungsbau will Kultursenator Klaus Lederer am Mittag (13.00 Uhr) im Roten Rathaus erläutern. Um den Standort wird seit Jahren gerungen. Bisher ist die ZLB auf drei Standorte verteilt. Vor allem der Hauptsitz, die Amerika-Gedenkbibliothek, platzt aus allen Nähten. Ein vom früheren Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) favorisierter Neubau am Tempelhofer Feld war nach dem Volksentscheid 2014 gescheitert.
Amerika-Gedenk-Bibliothek
© dpa

Amerika-Gedenk-Bibliothek

Die Amerika-Gedenkbibliothek ist ein Geschenk der Amerikaner nach dem Ende der sowjetischen Blockade. Das Schaufenster des Westens, wie sie auch genannt wird, ist die betriebsamste öffentliche Bibliothek Deutschlands. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 19. Juni 2018 12:52 Uhr

Weitere Meldungen