Berliner Norisbank-Filialen schließen Ende Juli

Berliner Norisbank-Filialen schließen Ende Juli

Berliner Kunden der Norisbank können ihre Bankgeschäfte nur noch bis Ende Juli in einer Filiale tätigen. Die Bank schließe ihre 13 Filialen in der Hauptstadt zum 27. Juli, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Die Kunden seien bereits informiert worden. Im Februar war bekannt geworden, dass die Norisbank alle Filialen aufgibt und sich als Direktbank auf das Internetgeschäft konzentrieren soll. Hintergrund ist die Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank, der auch die Norisbank gehört.

Mann betritt Norisbank-Filiale

© dpa

Nicht mehr lange geöffnet: Berliner Norisbank Filialen. Foto: Boris Roessler/Archiv

Norisbank-Kunden könnten mit ihren EC-Karten aber weiterhin kostenlos Geld an den Automaten der «Cash Group» abheben, zu der unter anderem Deutsche Bank und die Commerzbank gehören. «Das wird so bleiben», sagte die Sprecherin. Kunden, die nicht auf eine Filiale verzichten wollen, könnten zur Postbank wechseln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 21. April 2012 10:46 Uhr

Weitere Meldungen