Frauen im Sport

Frauen im Sport - Schriftzug
Bild: BA Treptow-Köpenick

Sportvereine sind wichtige Akteure des gesellschaftlichen und bezirklichen Lebens. Viele wichtige Angebote würde es ohne die Sportvereine und deren Engagement, deren innovative Ideen nicht geben. Eine entscheidende Rolle spielt hier die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen, die von den Trainern und Trainerinnen sowie von den Übungsleitern und Übungsleisterinnen getragen wird. Dennoch sind bislang im Verhältnis zu wenig Frauen aktive Mitglieder in Vereinen, insbesondere in den ehrenamtlichen Führungspositionen der Vorstände sind Frauen (noch) stark unterrepräsentiert. Hier besteht Handlungsbedarf – jedoch haben viele Vereine auch bereits erfolgreich neue Startegien entwickelt.

Mit dem Projekt sollen gute Beispiele ausgezeichnet und sichtbar gemacht werden. Den Sportvereinen soll mit dem Projekt Unterstützung durch Dialog und Weiterbildung angeboten werden. Das Projekt „Frauen im Sport“ wurde durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick initiiert um Mädchen und Frauen verstärkt für die Führungspositionen der Vereinsvorstände zu gewinnen – und um die Vereine dabei zu unterstützen, Frauen zu fördern und anzusprechen. Mit dem Projekt „Frauen im Sport“ soll langfristig eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern, Mädchen und Jungen an sportlichen Angeboten und Aktivitäten – aber auch an den Entscheidungen über die zur Verfügung stehenden Ressourcen – erreicht werden.

Das Projekt wird unterstützt und gefördert durch die Geschäftsstelle Gleichstellung der Senatsverwaltung Arbeit, Integration und Frauen. Der Landessportbund und die Sportjugend Treptow-Köpenick begleiten das Projekt inhaltlich durch Zusammenarbeit an verschiedenen Stellen. Darüber hinaus unterstützt der Verein STERNENFISCHER e. V. das Projekt inhaltlich durch die Mitarbeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Broschüre Frauen im Sport

PDF-Dokument (1.9 MB)

"Ich unterstütze das Projekt, weil

Bezirksbürgermeister Oliver Igel im Grünen
Bild: BA Treptow-Köpenick

… mit dem Projekt „Frauen im Sport“ Gleichstellung ganz praktisch „weitergedacht“ wird, denn wenn es eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in den Vorständen der Sportvereine gibt, können auch Sportanlagen und Angebote geschlechtergerecht verteilt und genutzt werden.” Oliver Igel, Bezirksbürgermeister

"Ich unterstütze das Pilotprojekt

Michael Vogel
Bild: BA Treptow-Köpenick

… „Frauen im Sport“ und den gegründeten „Zukunftspreis“ deshalb, weil ich besonders die Mädchen und Frauen in unseren Sportvereinen unterstützen und aufmuntern möchte, sich für ehrenamtliche Führungspositionen in den Vorständen zu bewerben und damit unseren Bezirk weiter berlinweit voran zu bringen.” Michael Vogel, Bezirksstadtrat für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport