Inhaltsspalte

Beauftragte/r für Menschen mit Behinderung

Ein Zeigefinger liegt auf einer Computertaste mit der Aufschrift 'Barrierefrei'
Bild: momius / Fotolia.com

Die Beauftragte/r für Menschen mit Behinderung berät und unterstützt auf der Grundlage des § 7 LGBG das Bezirksamt (BA) bzw. die einzelnen BA-Mitglieder, die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und deren Ausschüsse sowie die bezirklichen Behindertenorganisationen in behindertenpolitischen Fragen. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Die Leitung und Koordinierung der behindertenpolitischen Arbeit und deren Organisation im Bezirk,
  • Die Organisation und Koordinierung der freien Träger und mögliche arbeitspolitische Maßnahmen,
  • Information und Beratung des Bezirksamtes bzw. der einzelnen BA-Mitglieder und der BVV,
  • Vorbereiten von BA- und BVV-Vorlagen,
  • Unterstützung, Begleitung und Moderation von Prozessen in der Behindertenarbeit
  • Initiierung, Begleitung und Moderation von Projekten,
  • Teilnahme an Sitzungen der BVV und deren Ausschüssen,
  • Koordinierung der Interessen des Bezirksamtes in der Behindertenarbeit gegenüber den Senatsverwaltungen,
  • Mitarbeit im Behindertenbeirat
zuklappen

Behindertenbeirat

Link zu: Behindertenbeirat
Bild: Ilyakalinin/depositphotos.com

Der Behindertenbeirat vertritt die Interessen aller im Bezirk lebenden und arbeitenden Menschen mit Behinderung und ihrer Familien. Weitere Informationen

Bezirkliche Koordinierungsstelle Inklusion

Link zu: Bezirkliche Koordinierungsstelle Inklusion
Bild: stockWERK / Fotolia.com

Beim Orientierungsportal der Bezirklichen Koordinierungsstelle Inklusion finden Sie Informationen zu inklusiven Themen, die bei der persönlichen Orientierung und der Problemlösung in verschiedenen Lebenslagen helfen können. Weitere Informationen

Notrufnummern

  • Bei häuslicher Gewalt:

    BIG-Hotline: (030) 61103000
    Hilfetelefon für Frauen: 08000 116 016

  • Bei sexueller Gewalt:

    LARA- Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*
    Telefon: (030) 216 88 88
    E-Mail
    Mutstelle Berlin: NEIN! zu sexueller Gewalt an Frauen und Männern mit Behinderung
    Telefon: (030) 82 99 98 – 171
    E-Mail

  • Hotline für Männer:

    Keine Gewalt- und Sexualstraftat begehen! Psycholog*innen unterstützen potentielle oder ehemalige Täter unter der kostenlosen Nummer:
    0800 702224

  • Beratungs- und Beschwerdestelle:

    Bei Konflikt und Gewalt in der Pflege älterer Menschen
    Telefon: (030) 69 59 89 89