Amt für Bürgerdienste

Informationen zu aktuellen Einschränkungen im Amt für Bürgerdienste zum Schutz vor Coronavirus-Infektionen

Nach dem Ende des coronabedingten Lockdown wird im Amt für Bürgerdienste mit Hochdruck an einer bestmöglichen Ausweitung der Verwaltungsleistungen gearbeitet, sämtliche Dienstleistungen werden erbracht.
Dennoch sind soziale Kontakte wegen der andauernden Pandemie weiter möglichst gering zu halten, jedenfalls aber ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Auch darf in geschlossenen Räumen nur eine begrenzte Personenzahl gleichzeitig anwesend sein, dies ermöglicht weiterhin nur einen eingeschränkten Dienstbetrieb.

Eine persönliche Vorsprache im Amt für Bürgerdienste ist daher nur mit Termin möglich. Wir bitten Sie, Ihre Anliegen vorrangig schriftlich zu erledigen.

Über die aktuellen Gegebenheiten und Möglichkeiten zur Terminvereinbarung informieren wir Sie auf unseren Internetseiten.

1. Bürgerämter

Die Bürgerämter Helle-Mitte, Marzahner Promenade und Biesdorf-Center haben mit einem reduzierten Terminangebot – geöffnet, um insbesondere die Bearbeitung von Anliegen, die eine persönliche Vorsprache im Bürgeramt erfordern, zu gewährleisten.

Terminbuchung und Terminbearbeitung:
  1. Grundsätzlich gilt: Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine Vorsprache im Bürgeramt nur mit einem Termin möglich. Sollten Sie spontan erscheinen, kann Ihr Anliegen leider nicht bearbeitet werden.
  2. Terminbuchungen sind derzeit Montag und Donnerstag von 13:00 bis 15:00 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr über die Telefon-Hotline (030) 90293-2566 möglich. In begrenztem Umfang können Termine auch über das Bürgertelefon (030) 115 und im Internet gebucht werden.
  3. Bitte beantragen Sie soweit möglich Ihre Dienstleistungen schriftlich (siehe unten). Besteht eine schriftliche Antragsmöglichkeit erhalten Sie einen Termin nur in individuellen Notsituationen. Dies ist ebenfalls über die Telefon-Hotlines zu klären.

Abholung bereits beantragter Personaldokumente:
Eine Abholung bereits beantragter Personaldokumente ist nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich.

berlinpass und Berlin-Ticket S:
Folgende Sonderregelung gilt vorerst befristet bis zum 31. Dezember 2020:

  • Berlinpässe, die in den nächsten Wochen auslaufen bzw. die bereits ausgelaufen sind, sind vorerst nicht zu verlängern. Sie behalten erst einmal ihre Gültigkeit. Der Erwerb des Berlin-Ticket S ist auch mit einem abgelaufenen berlinpass möglich.
  • Berlinpässe sind vorerst nicht neu auszustellen. Das Berlin-Ticket S kann auch ohne berlinpass erworben werden. Dazu müssen die anspruchsberechtigten Personen den Leistungsbescheid mit sich führen und Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer, das Aktenzeichen oder die Wohngeldnummer auf dem Berlin-Ticket S eintragen.

Wir bitten Sie, ihre Anliegen vorrangig schriftlich per Post zu erledigen.

Dies ist bei folgenden Dienstleistungen problemlos möglich:
  1. Meldebescheinigung
  2. Wegzug ins Ausland
  3. Abmeldung einer Nebenwohnung
  4. Gewerbezentralregisterauszug
  5. Melderegisterauskünfte
  6. Anforderung der Steueridentifikationsnummer
  7. Anzeige des Verlustes von Dokumenten
  8. Nachreichung einer Wohnungsgeberbescheinigung
  9. Befreiung von der Ausweispflicht
  10. Führungszeugnis beantragen

Die Antragsformulare, Postanschrift, Faxnummer und E-Mail-Adresse sind in der Dienstleistungsdatenbank zu finden. Bitte beachten Sie, die in der Dienstleistungs-datenbank geforderten Unterlagen in Kopie einzureichen und die Anträge auszufüllen und eigenhändig zu unterschreiben.

sonstige Nachfragen:
Generelle Nachfragen können an buergeramt.marzahnerpromenade@ba-mh.berlin.de gerichtet werden.

2. Standesamt

Das Standesamt bietet zur Bearbeitung Ihrer Anliegen eine Terminsprechstunde an. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine persönliche Vorsprache im Standesamt nur mit einem Termin möglich. Sollten Sie spontan erscheinen, kann Ihr Anliegen leider nicht bearbeitet werden. Sie erreichen das Standesamt zur telefonischen Terminvereinbarung oder für Nachfragen unter der Telefonnummer (030) 90293-2177 wie folgt:

Montag und Dienstag: 9:00 bis 11:30 Uhr
Donnerstag: 15:00 bis 17:00 Uhr

Die Zusendung von Geburtsurkunden für die Erstbeurkundung Neugeborener erfolgt ausschließlich auf dem Postweg. Gegebenenfalls erforderliche Rücksprachen zur Bearbeitung, z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen, erfolgen ausschließlich telefonisch oder per Post.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen den Postweg. Zusätzlich können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr im Wartebereich des Bürgeramtes Helle Mitte Anträge und Unterlagen für das Standesamt in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen. Die Bearbeitung erfolgt schriftlich.

Eheschließungen finden wegen der andauernden Pandemie weiterhin nur mit einem Minimum an Personen statt.

Ab Montag, den 9. November 2020, dürfen bei Eheschließungen neben dem Brautpaar maximal 3 weitere Personen anwesend sein.

Sonstige Nachfragen können Sie auch per E-Mail an das Standesamt richten.

3. Einbürgerungsbehörde

Die Einbürgerungsbehörde bietet zur Bearbeitung Ihrer Anliegen eine Terminsprechstunde an. Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine persönliche Vorsprache in der Einbürgerungsbehörde nur mit einem Termin möglich. Sollten Sie spontan erscheinen, kann Ihr Anliegen leider nicht bearbeitet werden.

Sie erreichen die Einbürgerungsbehörde zur telefonischen Terminvereinbarung Montag und Dienstag von 9:00 bis 11:00 Uhr sowie Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr unter den Telefonnummern (030) 90293-2189 oder (030) 90293-2191.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen – soweit möglich – den Postweg. Zusätzlich können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr im Wartebereich des Bürgeramtes Helle Mitte Unterlagen für die Einbürgerungsbehörde in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen. Die Bearbeitung erfolgt schriftlich.

Sonstige Nachfragen können Sie auch per E-Mail an die Einbürgerungsbehörde richten.

4. Wohnungsamt

Die Bearbeitung von Anliegen im Wohnungsamt erfolgt ausschließlich schriftlich, telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktmöglichkeiten der Arbeitsgruppen Wohngeld / BuT, Wohnungswirtschaftliche Bescheinigungen (WBS), Zweckentfremdung und Mietendeckel finden Sie auf der Internetseite des Wohnungsamtes.
Eine Bedienung persönlich vorsprechender Bürgerinnen und Bürger erfolgt nicht.

Collage Amt für Bürgerdienste
Bild: BA MH - C. Milbradt, Gina Sanders, gudrun, Dan Race, babimu, Christian Schwier / fotolia.com
Link zu BürgerämterLink zu StandesamtLink zu BezirkswahlamtLink zu Einbürgerungen und StaatsangehörigkeitenLink zu WohnungsamtLink zu Bildung und Teilhabe

Das Amt für Bürgerdienste besteht aus dem Fachbereich Bürgerämter mit insgesamt drei Standorten sowie dem Standesamt, der bezirklichen Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsstelle, dem Fachbereich Wohnen und dem Bezirkswahlamt.

Termine in den Bürgerämtern

Kalender
Bild: a_korn - Fotolia.com

Befragungen der Berliner Bürgerämter zur Kundenzufriedenheit

Link zu: Ständige Ämterbewertung
Bild: momius