Gegen Häusliche Gewalt

Drei Frauen stehen zusammen und zeigen eine Hand - Stopp Nein zu Gewalt an Frauen
Bild: BA M-H

Postkarten- und Plakataktion im Bezirk

Drei Frauen stehen zusammen und zeigen eine Hand - Stopp Nein zu Gewalt an Frauen
Bild: BA M-H

Um das „Nein zu Gewalt an Frauen“ deutlich zu machen und um Unterstützungs- und Hilfsangebote aufzuzeigen, gibt es in diesem Jahr eine Plakat- und Postkartenaktion im Bezirk. Die Plakate in A2 und A3 Format und die Postkarten sind grafisch ansprechend gestaltet und informieren zu den Notfallnummern des Hilfetelefons, der BIG-Hotline und der Telefonnummer vom Frauenzentrum Matilde in Hellersdorf, welches gewaltbetroffene Frauen berät und belgeitet.

Unterstützen auch Sie und Ihre Einrichtung die Aktion und hängen die Plakate auf und legen die Postkarten aus. So können Sie dazu beitragen, die Hilfsangebote bekannter zu machen, sowohl für gewaltbetroffene Frauen, als auch für Nachbarinnen und Nachbarn oder Angehörige. Die Plakate und Postkarten sind bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten im Bezirksamt zu beziehen.

Postkarte "Nein zu Gewalt an Frauen"

PDF-Dokument (325.0 kB)

„Gewalt kommt nicht in die Tüte“ am 25. November 2019

Veranstaltung am 25.11.2019 "Nein zu Gewalt an Frauen"
Bild: BA M-H

Am Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen, dem 25. November findet der bezirkliche Aktions- und Festakt von 15:30 – 20:00 Uhr im Frauenzentrum Matilde und im Kiez Kastanienboulevard in Hellersdorf statt. Nach einer Eröffnung durch Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und das Frauenzentrum findet dort eine Ausstellungseröffnung und Lesung statt. Zusätzlich gibt es den Info- und Aktionsstand, Beratungen, Plakat- und Postkartenaktion und die Aktion “Gewalt kommt nicht in die Tüte” mit lokalen Akteuren.

Plakat zum Aktionstag "Nein zu Gewalt an Frauen" am 25. November 2019

PDF-Dokument (340.0 kB)

Hissen der Fahne „Gewaltfrei leben – Nein zu Gewalt an Frauen“

Schriftzug Gewaltfrei Leben - Nein zu Gewalt an Frauen
Bild: BA M-H

Am Freitag, dem 8. November 2019 um 10:30 Uhr setzt das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen und hisst die Anti-Gewalt-Fahne des Arbeitskreises gegen Häusliche Gewalt. Die Fahne wird vom 8. November bis zum 25. November dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen für knappe vier Wochen vor dem Rathaus hängen.

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle hisst die Fahne gemeinsam mit dem Bezirksamt, Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung, dem Arbeitskreis Marzahn-Hellersdorf gegen häusliche Gewalt, Mitarbeiter*innen des Bezirksamt und freier Träger, Vertreter*innen der ASH und der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten.

Pressemeldung vom 28.10.2019

Gemeinsame Fahnenhissung am 20. November 2018 vor dem Rathaus mit der Fahne „Gewaltfrei leben – Nein zu Gewalt an Frauen“ des Arbeitskreises Marzahn-Hellersdorf gegen Häusliche Gewalt und dem Banner „Stopp Gewalt an Mädchen des Projektes Helle Girls.

Aktions- und Informationstag gegen häusliche Gewalt im EASTGATE

Banner im Eastgate zur Aktion Gewaltfrei leben vom 23.11.2018
Bild: BA M-H

Ebenfalls am Freitag, dem 08. November 2019 zwischen 15:00 und 20:00 Uhr findet zum vierten Mal ein zentraler Aktions- und Informationstag gegen häusliche Gewalt im EASTGATE statt. Bürgerinnen und Bürger können sich informieren und beraten lassen. Es wird auch kleine Überraschungen geben. Die Mitglieder des Arbeitskreises gegen Häusliche Gewalt freuen sich über Fragen, Gespräche und Anregungen.

Gemeinsamer Aktionstag „Schweigen brechen“ des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen vom 23. November 2018 im EASTGATE mit dem Opferschutzbeauftragten der Polizeidirektion 6, Mitarbeiterinnen des Gesundheits- und Jugendamtes, der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, des Frauenzentrums Madilde und des Frauentreffs HellMa.

Arbeitskreis Marzahn-Hellersdorf gegen häusliche Gewalt

Logo Arbeitskreis Gegen Häusliche Gewalt
Bild: Arbeitskreis häusliche Gewalt

Bereits 1998 gegründet, arbeitet der AK seitdem kontinuierlich zum Thema häusliche Gewalt im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen aus dem Bezirksamt, den Frauenprojekten, der Männerberatung und verschiedener sozialer Träger arbeiten zusammen, vernetzen sich, bilden sich inhaltlich weiter und tauschen sich aus. Jedes Jahr werden Aktionen um den 25. November unterstützt und die Fahne gehisst.

Ratgeber "Augen auf bei häuslicher Gewalt!"

Cover Broschüre Augen auf bei häuslicher Gewalt
Bild: BA M-H

Im Ratgeber “Augen auf bei häuslicher Gewalt!” finden Sie Adressen, AnsprechpartnerInnen und Informationen über Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt im Bezirk.

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Hilfetelefon
Bild: Hilfetelefon

Die Rufnummer: 08000-116 016 ist 24-stündig erreichbar und kostenfrei. Beraten werden Sie zu den Themen: Häusliche Gewalt, sexualisierte Gewalt, Stalking, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Gewalt “im Namen der Ehre”, Zwangs-verheiratung, Mobbing, Cybermobbing, Menschenhandel, Genitalverstümmelung.

BiG Hotline, 611 03 00

Logo BIG Hotline
Bild: BIG e.V.

Die Hotline bietet von 08.00 Uhr bis 23.00 Uhr täglich ein telefonisches Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebot (anonym) für Frauen und deren Kinder, die von männlicher Gewalt betroffen sind.

Adressen und Hilfen bei Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Gewalt ist kein privates Problem!
Wenn Sie sich in Ihrer Familie bzw. Partnerschaft bedroht fühlen und / oder körperliche, verbale, sexuelle und finanzielle Gewalt erleben, wenden Sie sich bitte an die nachstehenden Einrichtungen und Notdienste!

Weitere Soforthilfeangebote:
Frauenkrisentelefon e. V., Telefon: (030) 61 54 243
Berliner Krisendienst, Telefon: (030) 39 06 370
Polizei, Telefon: 110

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Gleichstellungsbeauftragte
Frau Loeffler
Alice-Salomon-Platz 3
12627 Berlin
Telefon: (030) 90293-2050

Unterstützungsangebote
Frauenzentrum Matilde
Stollberger Straße 55
12627 Berlin-Hellersdorf
Zufluchtswohnung
Rechtsberatung
Krisen- und Konfliktberatung
Psychol. Beratung
Selbsthilfegruppe Frauen mit Gewalterfahrung
Telefon: (030) 56 40 02-29 / -28
Fax: (030) 56 47 562

weitere Beratungsstellen
Frauenberatung BORA, Telefon: (030) 92 74 707
Frauenberatung TARA, Telefon: (030) 78 71 83 40
Frauenraum, Telefon: (030) 44 84 528

Frauenhäuser
Interkulturelles Frauenhaus, Telefon: (030) 80 10 80 50
2. Autonomes Frauenhaus, Telefon: (030) 37 49 06 22
3. Autonomes Frauenhaus, Telefon: (030) 55 93 531
4. Autonomes Frauenhaus, Telefon: (030) 91 61 18 36
Frauenhaus Caritas , Telefon: (030) 85 11 018
Frauenhaus Bora, Telefon: (030) 98 64 332

Zufluchtswohnungen
BORA e. V., Telefon: (030) 97 99 96 46
Frauenort, Telefon: (030) 46 60 02 17
Hestia e. V., Telefon: (030) 44 06 058
Paula Panke e. V., Telefon: (030) 48 54 702
Frauenzimmer e. V., Telefon: (030) 78 75 015
Ban Ying e. V., Telefon: (030) 85 37 692
Projekt Augusta, Telefon: (030) 28 59 89 77

Fachtag "Gewalt in Partnerschaftsbeziehungen. Mehrdimensionale Perspektiven aus der Praxis"

Fachtag "Gewalt in Partnerschaftsbeziehungen" am 14.11.2017 im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von Berlin
Bild: BA M-H

Anlässlich des 25. 11. – dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen – veranstaltete der Arbeitskreis Marzahn-Hellersdorf gegen Häusliche Gewalt, die Gleichstellungsbeauftragte Marzahn-Hellersdorf und die Alice Salomon Hochschule (ASH) einen gemeinsamen Fachtag am 14. November 2017 von 10:00 – 16:00 Uhr.