Einbürgerungen und Staatsangehörigkeiten

Informationen zu aktuellen Einschränkungen in der Einbürgerungsbehörde zum Schutz vor Coronavirus-Infektionen

Nach dem Ende des coronabedingten Lockdown wird im Amt für Bürgerdienste mit Hochdruck an einer bestmöglichen Ausweitung der Verwaltungsleistungen gearbeitet, sämtliche Dienstleistungen werden erbracht. Dennoch sind soziale Kontakte wegen der andauernden Pandemie weiter möglichst gering zu halten, jedenfalls aber ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Auch darf in geschlossenen Räumen nur eine begrenzte Personenzahl gleichzeitig anwesend sein, dies ermöglicht weiterhin nur einen eingeschränkten Dienstbetrieb.
Aus Gründen des Infektionsschutzes ist eine persönliche Vorsprache in der Einbürgerungsbehörde nur mit einem Termin möglich. Sollten Sie spontan erscheinen, kann Ihr Anliegen leider nicht bearbeitet werden.

Die Einbürgerungsbehörde bietet zur Bearbeitung Ihrer Anliegen eine Terminsprechstunde an. Sie erreichen die Einbürgerungsbehörde zur telefonischen Terminvereinbarung unter den Telefonnummern (030) 90293-2189 oder (030) 90293-2191 zu folgenden Zeiten:
Montag und Dienstag 09:00 – 11:00 Uhr und Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen, soweit möglich, den Postweg. Zusätzlich können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 15:00 Uhr im Wartebereich des Bürgeramtes Helle Mitte Unterlagen für die Einbürgerungsbehörde in den dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen. Die Bearbeitung erfolgt schriftlich.

Sonstige Nachfragen können Sie auch per E-Mail an die Einbürgerungsbehörde richten.

Die bezirkliche Einbürgerungsbehörde bearbeitet Einbürgerungsanträge und nimmt Einbürgerungen vor. Sie nimmt Anträge auf Prüfung der Staatsangehörigkeit entgegen. Außerdem ist die Einbürgerungsbehörde zuständig für die Entgegennahme von Anträgen auf Beibehaltungsgenehmigungen oder Entlassung aus der deutschen Staatsangehörigkeit.
Die bezirkliche Einbürgerungsbehörde stellt Negativbescheinigungen aus und ist für das Optionsverfahren nach Staatsangerhörigkeitsgesetz zuständig. Die Zuständigkeit der entsprechenden Behörde richtet sich nach Ihrem Hauptwohnsitz im jeweiligen Wohnbezirk.

Zahlungsmöglichkeit

Kartenzahlungsterminal
Bild: B. Wylezich - Fotolia.com
  • Eine Zahlung in der bezirkliche Einbürgerungsbehörde ist ab sofort nur noch bargeldlos (girocard mit PIN) möglich.