Seniorenvertretung

Tafel mit Stufenprogramm: "Wir wollen, können, machen"
Bild: fotogestoeber – Fotolia.com

Sie sind 60 Jahre und älter? Sie wollen Berlin mitgestalten? Dann unterstützen Sie die bezirkliche Seniorenvertretung Ihres Bezirkes!
Im Frühjahr 2017 werden die Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretung neu berufen.
Vorab können alle Seniorinnen und Senioren per Wahl eine Vorschlagsliste für ihren Bezirk bestimmen, aus der das jeweilige Bezirksamt entsprechend des Wahlergebnisses die Personen für die bezirkliche Seniorenvertretung beruft.

Was ist eine bezirkliche Seniorenvertretung?

  • Eine bezirkliche Seniorenvertretung ist eine Interessensvertretung von Seniorinnen und Senioren. Sie setzt sich für gesellschaftliche Teilhabe, Einbindung und Mitwirkung älterer Menschen im Bezirk ein.
  • Sie vermittelt zwischen der älteren Bevölkerung Berlins und den jeweiligen Bezirksämtern und anderen Behörden, Institutionen und Einrichtungen.

Welche Aufgaben hat die bezirkliche Seniorenvertretung?

  • Beratung und Unterstützung älterer Menschen bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche,
  • Vertretung der Interessen der älteren Bevölkerung in der Öffentlichkeit,
  • Erarbeitung von Vorschlägen zu Maßnahmen des Bezirks,
  • Informationen über seniorenrelevante Gesetze und deren Umsetzung,
  • Integration aller gesellschaftliche Gruppen in ihrer Arbeit und
  • Einbringen von seniorenpolitischen Anliegen in die Bezirksverordnetenversammlung.

Wie kann ich die bezirkliche Seniorenvertretung unterstützen?

  • Gehen Sie zur Wahl der bezirklichen Seniorenvertretung!
    Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und nehmen Sie so Einfluss auf das Leben der älteren Bevölkerung Berlins.

Weitere Informationen zur Kandidatur und zu den Wahlen erhalten Sie bei der Seniorenvertretung in Ihrem Bezirk.

  • Informationen über die Landesseniorenvertretung Berlin und die Seniorenvertretungen der Berliner Bezirke finden sie auf folgender Internetseite

Gesetzliche Grundlagen

Gesetz zur Stärkung der Mitwirkungsrechte der Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben im Land Berlin
Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz – BerlSenG vom 22. Mai 2006 (GVBl Seite 458), geändert durch Artikel I des Gesetzes vom 20. Mail 2011 (GVBl. S. 225), geändert durch Gesetz vom 07. Juli 2016 (GVBl. S. 451) mit Wirkung vom 04. August 2016

Verwaltungsvorschriften zur Wahl der Vorschlagslisten und Berufung der Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretungen (VV Berufungsvorschläge)
vom 2. November 2016

Seniorenvertretungswahl vom 27. März bis 31. März 2017

WahlSeniorenvertretung
Bild: BA

Lernen Sie “Ihre” Kandidatinnen und Kandidaten kennen und erfahren Sie, wofür jeder Einzelne steht.

Vorstellungsorte

Mittwoch, 01.03.2017/10-15 Uhr
• Bürodienstgebäude Rathaussaal Helle Mitte;
Alice-Salomon-Platz 3; 12627 Berlin

Donnerstag, 09.03.2017/ 14-18 Uhr
• Freizeitforum Marzahn/ Arndt-Bause-Saal;
Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin

Dienstag, 14.03.2017/10-14 Uhr
TAP (Theater am Park e. V.);
Frankenholzer Weg 4; 12683 Berlin

________________________________________

Wählen Sie “Ihre” Kandidatinnen und Kandidaten oder nutzen Sie die Briefwahl

Wahlorte

Montag, 27.03.2017/10-15 Uhr
• Bürodienstgebäude ehemaliges Rathaus Marzahn (Beratungsraum 001);
Helene-Weigel-Platz 8; 12681 Berlin

Dienstag, 28.03.2017/10-15 Uhr
• Stadtteilzentrum Biesdorf (BALL e.V.);
Alt Biesdorf 15; 12683 Berlin

Mittwoch, 29.03.2017/10-15 Uhr
• Bürodienstgebäude Rathaussaal Helle Mitte;
Alice-Salomon-Platz 3; 12627 Berlin

Donnerstag, 30.03.2017/10-15 Uhr
• Stadtteilzentrum Pestalozzi-Treff (Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e. V.); Pestalozzistr.1; 12623 Berlin

Freitag, 31.03.2017/10-15 Uhr
• Stadtteilzentrum Marzahn NordWest (Kiek in – Soziale Dienste gGmbH);
Rosenbecker Str. 25/27; 12689 Berlin