Inhaltsspalte

SeniorenServiceBüro

Senioren bei der Beratung
Bild: Alexander Raths - Fotolia.com

Altenplanung und Altenhilfekoordination

Altenplanung als ein Element der Sozialplanung und abteilungsübergreifende Aufgabe berücksichtigt insbesondere:

  • soziodemographische und gesundheitliche Entwicklungen in der Altersgruppe „50 Jahre und älter“
  • unterschiedliche Lebenssituationen von Frauen und Männern
  • Erfassung, Bedarfsfeststellung und Planung geschlechtergerechter Angebote für ältere Menschen.

Altenhilfekoordination unterstützt die Umsetzung der Altenplanung:

  • Aufbau und Unterstützung von regionalen Versorgungs- und Vernetzungsstrukturen zur Altenhilfe
  • Koordinierungs- und Managementaufgaben für das Netzwerk im Alter (Geschäftsstellenfunktion)
  • Fortschreibung der Altenplanung
Folgende Berichte können Sie auf der Internetseite des Beirats zur Umsetzung der Altenplanung: einsehen:
  • “Sozialstudie “50 und älter in Marzahn-Hellersdorf 2015” und
  • die bezirkliche Altenplanung seit 2007

Offene Altenarbeit

Grundlage für die Regionale Seniorenarbeit des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf, Abt. Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management ist die Umsetzung des § 71 Sozialgesetzbuch (SGB) XII, d. h. für alle älteren Menschen Aktivitäten anzuregen und zu fördern sowie Freiräume dafür zu schaffen.

Ziel der Seniorenarbeit ist es, den älteren Menschen zu ermöglichen, durch ein selbst gestaltetes aktives Alter Vereinsamung vorzubeugen und vorzeitige Pflegebedürftigkeit zu verhindern. Aufgaben, die von den Koordinatorinnen für regionale Seniorenarbeit im gesamten Stadtbezirk erbracht werden:
  • Förderung der Eigeninitiative von älteren Menschen in den verschiedensten Organisationsformen Knüpfen eines kleinmaschigen, kiezbezogenen Netzes von Möglichkeiten zu Kommunikation und Betätigung für ein aktives Leben
  • Einbeziehung aller Akteure / Koordinierung u. Vernetzung der Möglichkeiten für Seniorenarbeit
  • Organisation integrativer Angebote zur Nutzung von Erfahrungswissen und kreativem Potential der Seniorinnen und Senioren
  • Organisation bedarfsgerechter und zielgruppenspezifischer Möglichkeiten für Senior/-innen verschiedenen Alters
    Ein wichtiger Teil der Arbeit bezieht sich auf Veranstaltungen und Aktivitäten in den Sozialräumen vor Ort. Die Mitarbeiterinnen koordinieren die Inhalte der einzelnen Veranstaltungen und suchen nach neuen Möglichkeiten, um so eine große Vielfalt zu erreichen.

Unterstützungsangebote für ältere Menschen

Stadtteilzentren im Bezirk weitere Informationen

Mobilitätshilfsdienste
❚ Diakonie-Pflege Verbund Berlin gGmbH
Mobilitätshilfedienst Marzahn / Hellersdorf
Telefon: (030) 99 28 888 66, E-Mail: hartmann@diakonie-mobil.de
BALL e. V.
Telefon: (030) 54 98 91-0, E-Mail: info@ball-ev-berlin.de
❚ G.U.T. Consult GmbH
Telefon: (030) 56 84 11 50, E-Mail: info@gutconsult-gmbh.de
❚ Jahresringe e. V.
Telefon: (030) 29 34 18 13, E-Mail: gesellschaft@jahresringe-ev.de

Orientierungsportal für Unterstützungsangebote im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf – Hilfsangebote.de

Corona-Nachbarschaftshilfe Hotline
Telefon: (030) 76 23 65 02

Pflegestützpunkt Marzahn Telefon: (030) 514 30 93
Pflegestützpunkt Biesdorf, Mahlsdorf, Kaulsdorf Telefon: (030) 270 04 98 40
Pflegestützpunkt Hellersdorf 0800 – 265 08 02 8686

regionaler Allgemeiner Sozialdienst (rASD) Telefon: (030) 902 93 43 62
(Unterstützung in Alltagsfragen)

Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen (BIG) Telefon: (030) 611 03 00

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Telefon: (030) 902 93 36 39
(Erste Kontaktaufnahme für Verdachtsfälle nach Kontakt mit Corona-Erkrankten, alle Fragen rund um COVID-19; Mo-Do von 8 – 16 Uhr und Fr von 8 – 14 Uhr geschaltet)

Brief der Mitglieder des Netzwerks im Alter

Veranstaltungskalender SeniorenServiceBüro

DB VA Kalender 2021

Sozialkommissionen

Jubiläen und Ehrungen

Fragen des ehrenamtlichen Engagements im sozialen Bereich – Sozialkommissionen – Soko
Gratulationen Hochaltriger (80, 85, 90 und älter) und Ehejubiläen ab Goldener Hochzeit

Auf der Grundlage der Verwaltungsvorschriften über den Ehrenamtlichen Dienst im sozialen Bereich (VV EaD) vom 03.08.2016 wird im Februar 2017 mit Beschluss der BVV für die Dauer von vier Jahren 157 Bürgerinnen und Bürger als Mitglieder gewählt. Die Mitglieder des Ehrenamtlichen Dienstes ergänzen die hauptamtliche soziale Arbeit des Bezirksamtes. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen:
  • persönliche Kontakte und Ehrungen
  • Vermittlung in Fragen des sozialen Bedarfs
  • persönliche Hilfeleistungen
  • Informationen über soziale Angebote sowie
  • Förderung der Teilnahme am öffentlichen Leben

Organisation der Sozialkommissionen 2017 – 2021
Arbeitsanweisung in der Fassung vom 01.03.2017 / aktualisiert 11.09.2019 (Arbeitsanweisung Soko)
Flyer Soko 2018

Spätlese

Link zu: Spätlese
Bild: BA-MH

Herstellung des bezirklichen online Seniorenmagazins in Zusammenarbeit mit der Pressestelle Weitere Informationen

Netzwerk im Alter

Link zu: Netzwerk im Alter
Bild: farbkombinat - Fotolia.com

Das Netzwerk im Alter spiegelt die Lebensbereiche Wohnen, Freizeitaktivität und Gesundheit wider und besteht aus den Interessenverbünden Wohnen im Alter; Aktiv im Alter und Gesundheit im Alter sowie dem Beirat zur Umsetzung der Altenplanung. Weitere Informationen

Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf

Link zu: Seniorenvertretung Marzahn-Hellersdorf
Bild: fotogestoeber – Fotolia.com

Die bezirkliche Seniorenvertretung ist für Sie da mit Rat und Tat bei Ihren Fragen, Sorgen und Nöten - ob zum Thema Wohnen, Wohnumfeld, Mobilität, ÖPNV, Pflege, Gesundheit, Verbraucherschutz, Selbsthilfe oder Ehrenamt. Weitere Informationen