Aktionen

Opener 8. März 2020 Bezirk Marzahn-Hellersdorf
Bild: Tom Henkel

Regenbogenfahne gehisst

Hissen der Regenbogenfahne in Marzahn-Hellersdorf 2020 - Ausbreiten der Fahne
Bild: BA Marzahn-Hellersdorf

Am Mittwoch, dem 1. Juli 2020, um 15:30 Uhr, hisste Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle mit Mitgliedern des Bezirksamts und engagierten Vertretern und Vertreterinnen aus dem Bezirk die Regenbogenfahne vor dem Rathaus.

Pressemitteilung vom 02.07.2020

Equal Pay Day – Tag der Lohngleichheit am 17. März

Equal-Pay-Day 2020 - Juliane Witt, Dagmar Pohle, Nadja Zivkovic, Gordon Lemm, Kerstin Witte und Julia Wehner mit der Equal-Pay-Day-Flagge
Bild: Die Hellersdorfer

Am Dienstag, 17. März 2020 um 11:30 Uhr haben Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, die Bezirksstadt-rätinnen Juliane Witt und Nadja Zivkovic und Bezirksstadtrat Gordon Lemm die Equal-Pay-Day-Fahne vor dem Rathaus Marzahn-Hellersdorf auf dem Alice-Salomon-Platz gehisst. Das Motto für die Equal Pay Day Kampagne 2020 lautete: „Auf Augenhöhe verhandeln – WIR SIND BEREIT.“

8. März 2020 – Internationaler Frauentag im Bezirk

Frauenmärz 2020 im Bezirk Marzahn-Hellersdorf
Bild: BA M-H

FrauenNetz Marzahn-Hellersdorf lädt ein zu „Rosen für Clara“ und ruft zur Demonstration auf
Bereits zum zweiten Mal fand am Internationalen Frauentag, dem 8. März 2020 eine Demonstration in Ahrensfelde statt, zu dem das FrauenNetz Marzahn-Hellersdorf aufgerufen hat. Die Demonstrierenden setzen damit ein solidarisches Zeichen und unterstützen den bundesweiten Frauenstreik

unter dem Motto: „Jeder Tag ist Frauenkampftag!“, um auf Themen wie Lohngerechtigkeit und die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen aufmerksam zu machen.

Um 13:00 Uhr findet am Weltfrauentag seit Jahren die Aktions- und Gedenkstunde „Rosen für Clara“ am Clara-Zetkin-Denkmal auf der Fläche zwischen Niemegker Straße und Wittenberger Straße statt. Das FrauenNetz Marzahn-Hellersdorf lädt dazu ein und viele Menschen aus dem Bezirk folgen dem Aufruf. Mit Redebeiträgen der FrauenNetz-Sprecherin Karin Gaulke, der Bundestagsabgeordneten Petra Pau und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle wird auf die noch fehlende Gleichstellung hingewiesen und weitere Schritte eingefordert.

Wege in Arbeit für Frauen

Karte Wege in Arbeit für Frauen zum Infotag 29. August 2019
Bild: BA M-H

Geschlechtsspezifische Diskriminierung ist auch 2019 noch Alltag für Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Dazu gehören weniger Entlohnung für die gleiche Arbeit, größere Barrieren zu beruflichen Aufstiegschancen oder fehlende Unterstützungssysteme für Frauen, die neben ihrem Beruf als Haupt- oder Alleinverantwortliche für die Pflege-Arbeit in Familien agieren müssen. Um Informationen und im Bezirk existierende Angebote zu dem Thema zu sammeln, gab es 2019 bereits zum dritten Jahr in Folge den Infotag „Wege in Arbeit für Frauen“ in Marzahn-Hellersdorf. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit der Frauen-und Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes, der Beauftragten für Chancengleichheit (BCA) des Jobcenters Berlin Marzahn-Hellersdorf sowie der Agentur für Arbeit Berlin Mitte und dem Frauenzentrum Marie e.V. organisiert.

Der kostenlose Infotag richtet sich explizit an alle Frauen und bietet sowohl Anlaufstelle für Frauen, die arbeitssuchend oder arbeitslos sind, als auch für Frauen, die nach beruflichen Umorientierungs-, Weiterbildungs-, oder Aufstiegsmöglichkeiten suchen. Damit hat die Veranstaltung im August 2019 zum dritten Mal sowohl Raum für konkrete Jobangebote, Bewerbungscoaching oder Weiterbildung gegeben, als auch Fragen zu Themen wie Schulden, Pflege von Angehörigen, Beratung zu Häuslicher Gewalt oder Familienplanung behandelt.